„Wie ein Aussätziger“: Werder Bremen schmeißt Ex-Torwart Tim Wiese aus dem Stadion

Tim Wiese Werder Bremen

Tim Wiese Werder Bremen

© Getty Images

Lange war er der sichere Rückhalt der Bremer, nun ist Wiese als Tribünengast aus dem Weserstadion geflogen. Der Ex-Torwart reagiert.

Werder Bremen hat Ex-Profi Tim Wiese während des Nordderbys gegen den Hamburger SV (0:2) am Samstagabend aus dem Stadion geworfen.

Der 39-Jährige hatte laut Bild die Loge eines Freundes auf der Nordtribüne besucht. Wiese und Anhang waren allerdings ohne VIP-Bändchen erschienen, weshalb eine SVW-Mitarbeiterin die Stadion-Security gerufen hatte. Versuche des Logen-Inhabers, die Frau zu besänftigen, schlugen fehl.

Werder Bremen: Wiese wehrt sich nach Stadion-Rauswurf

Anschließend soll es zu einem verbalen Schlagabtausch und einem kleinen Gerangel gekommen sein. Die Folge: Wiese musste das Weserstadion verlassen.

„Das war komplett überzogen. Die Aktion passt zum Spiel und zum Verein. Einfach nur lachhaft. Ich habe mich gefühlt wie ein Aussätziger“, sagte Wiese der Bild.

Wiese stand von 2005 bis 2012 im Tor der Werderaner und absolvierte 266 Pflichtspiele für den Klub. 2017 beendete er seine Karriere, zwischenzeitlich hatte er sich als Wrestler versucht.

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.