Sehen Sie im Video: Wassermelonen-Kerne – warum man sie essen und nicht wegwerfen sollte.

Für gewöhnlich entfernt man die Kerne einer Wassermelone vor dem Verzehr. Dabei enthalten gerade die eine Menge Vitamine und Mineralstoffe und wirken sich durch die vielen Ballaststoffe positiv auf die Verdauung aus. Vitamin A, B und C, Magnesium und Eisen entfalten sich beim gründlichen Kauen der Kerne. Zudem sind sie reich an Citrullin, welches als Antioxidant fungiert. Doch Vorsicht: Unzerkaut können die Melonenkerne zu Entzündungen im Darm führen. Geröstet und pulverisiert können die Kerne zu Tee aufgegossen oder in andere Lebensmittel weiterverarbeitet werden.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.