Richtig trocknen
Wäsche bei Kälte raushängen oder nicht? Die erstaunliche Antwort heißt Sublimation

Viele machen beim Wäschewaschen simple Fehler

Viele machen beim Wäschewaschen simple Fehler

© Getty Images

Nasse Wäsche muss ins Warme. Dieser Satz klingt logisch, ist aber nicht zwingend richtig. Gerade wenn es friert, sollte die Kleidung im Freien aufgehängt werden.

Deutschland bibbert. In den nächsten Tagen ist starker Nachtfrost um die zehn Grad minus vorhergesagt. Auch am Tage kann es zu Dauerfrost kommen. Hausmänner und -frauen streiten sich um die Frage: Wird die frisch gewaschene Wäsche bei dieser Kälte draußen überhaupt trocken? Oder ist es besser, sie in der warmen Wohnung aufzuhängen? Die physikalische Antwort heißt Sublimation.

Die nasse Wäsche gefriert bei Minusgraden im Freien sofort ein. Das Erstaunliche: Bei trockener Luft verflüchtigt sich der größte Teil des Wassers nach einiger Zeit. Diesen physikalischen Vorgang nennt man Sublimation. So heißt der Prozess des unmittelbaren Übergangs eines Stoffes vom festen in den gasförmigen Aggregatzustand. In der Regel wird die Wäsche dadurch ausreichend trocken, sodass sie nicht nochmal im Zimmer aufgehängt werden muss und direkt in den Wäscheschrank kann.

Die Wäsche ist kalt, aber trocken. Ähnlich funktioniert die Gefriertrocknung, mit der zum Beispiel Lebensmittel haltbar gemacht werden. Die Feuchtigkeit verdunstet beim Gefrieren, ohne dass es nochmal auftauen muss.

Das Trocknen von frisch gewaschener Wäsche bei kalten Temperaturen im Freien funktioniert in erstaunlichem Tempo. Die nasse Wäsche wird draußen viel schneller trocken als in der Wohnung. Je nach Temperatur und Luftdruck geschieht das sogar schneller als im Wäschetrockner. Zudem bleibt die Feuchtigkeit nicht in den Innenräumen zurück und kann dort somit auch nicht zu Schimmelbildung durch Wärmebrücken beitragen.

Schadet Sublimation der Wäsche?

Baumwollstücke und Kunstfasern (wie Sportwäsche) können problemlos durch Sublimation getrocknet werden. Allerdings sollte man sie nicht im gefrorenen Zustand von der Leine nehmen oder bewegen. Dann besteht die Gefahr, dass die gefrorene Wäsche bricht. Auf keinen Fall sollte man sie von der Leine reißen, wenn sie dort noch leicht angefroren ist.

mai



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.