Lars Klingbeil, SPD-Generalsekretär: “Das war ein gutes Gespräch, ein sehr konstruktives Gespräch, ein Gespräch, was davon geprägt war, dass wir zwei Stunden über die großen Themen, die dieses Land bewegen, gesprochen haben, das wir diskutiert haben. Alles das, was in den nächsten Jahren angepackt werden muss von einer Regierung, Klimaschutz, Digitalisierung, die Frage, wie wir den Staat modernisieren. Und die SPD ist jetzt bereit für Dreier-Gespräche. Sie wissen aber auch, dass es jetzt noch weitere Termine gibt. Einer findet ja gerade statt. Ein weiteres Treffen dann am Dienstag von Grünen und Union und danach wird es eine Entscheidung geben. Aber unser Wunsch wäre, dass es dann zügig zu Gesprächen kommt.” Annalena Baerbock, Grünen-Co-Chefin: “Dafür ist Vertrauen und Verlässlichkeit notwendig und daher auch heute Abend bitte um Verständnis, dass wir erneut nicht sagen, was es zu essen gab oder über welche Einzelaspekte man gesprochen hat, weil Wählerinnen und Wähler uns gemeinsam als Parteien den Auftrag gegeben haben, diesmal die Weichen für das nächste Jahrzehnt zu stellen, damit es einen wirklichen Aufbruch in diesem Land geben kann.” Robert Habeck, Grünen-Co-Chef: “Es war ein sachorientierte, sehr präzise Gespräche. Das ist gut. Die Vertraulichkeit ist vereinbart worden, wie das Ding bei Annalena Baerbock gesagt haben. Politik sucht ja immer nach Schnittmengen. Wir haben jetzt vor allem gesucht nach Dynamiken, also über die Schnittmengen hinaus oder über das, was auch Parteien trennt. Gibt es eine Bereitschaft, in eine Bewegung zu kommen? Und diese Bewegung wird jetzt hoffentlich auch die nächsten Gespräche, die wir dann demnächst mit der Union und die FDP und die SPD auch weiterführen werden, auszeichnen.”

Mehr



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.