Video: Giftiger Schaum im Nebenfluss des Ganges

adsense


Video
Giftiger Schaum im Nebenfluss des Ganges


adsense

Giftiger Schaum bedeckte am Dienstag weite Teile des heiligen Flusses Yamuna, der durch die indische Hauptstadt Neu-Delhi fließt. Doch einige Hindus ließen sich trotzdem nicht von ihren Riten abhalten. „Das Wasser ist extrem schmutzig, aber was sollen wir machen? Es ist ein Ritual, während des ‚Chhath Puja‘-Festes. Also sind wir hier. Ich hoffe, die Regierung kümmert sich bald um die Reinigung des Flusses.“ Nach Angaben von Varun Gulati, einem örtlichen Umwelt-Aktivisten, ist der toxische Schaum vor allem auf die illegale Einleitung von Industrieabfällen und unbehandeltem Abwasser zurückzuführen. „Ungeklärte Abwässer aus Färbereien werden ohne Kläranlagen direkt in den Yamuna geleitet. Jeder kann den Zustand des Flusses sehen. Es gibt Schaumbildung, Verschmutzung. Das Wasser ist verunreinigt. Aber woher kommt dieses schmutzige Wasser, das in den Fluss gelangt? Verantwortlich für dieses Problem ist unsere Regierung sowie die fehlende Reinigung durch Kläranlagen.“ Die Regierung von Neu-Delhi widerspricht. Sie macht Industrieabfälle und unbehandelte Schadstoffe aus den Nachbarstaaten Haryana und Uttar Pradesh für die zunehmende Verschmutzung des Yamuna-Flusses verantwortlich. Der Yamuna ist der wichtigste Nebenfluss des Ganges in Indien.

Mehr

Umweltschützer machen die Regierung in Neu-Delhi dafür verantwortlich.



Source link

adsense

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.