Video
Anstehen für den Piks am Betzenberg


Lange Warteschlangen am Fritz-Walter-Stadion in Kaiserslautern am Dienstag. Dabei ging es auf dem Betzenberg einmal nicht direkt um Fußball. Der 1. FC Kaiserslautern hatte zusammen mit dem Roten Kreuz zur „Langen Nacht der Impfung“ aufgerufen. Von 12 bis 24 Uhr, ohne Anmeldung und als kleine Belohnung eine Stadionwurst plus Getränk. Das lockte trotz Regen und Kälte Hunderte zum Impfen an den „Betze“. Die Warteschlange war schnell mehrere hundert Meter lang. Mitorganisator Christian Brand: „Es wird deutlich besser angenommen, als wir uns das in irgendwelchen Träumen auch nur vorstellen konnten. Wir haben jetzt circa nach zwei Stunden gut 300 Leute verimpft und draußen steht eine Schlange von 600 bis 700 Leuten. Also ich denke, wir werden vierstellig werden heute.“ Und natürlich waren unter den Impfwilligen nicht nur Fans des 1. FC Kaiserslautern: „Wir dachten, es ist eine tolle Aktion, von daher sind wir heute hier. Wir haben nicht viel zu tun zu Hause, sage ich so. Wir stehen schon zwei Stunden. Das ist bei dem Wetter auch nicht so angenehm, klar, aber, es könnte schlimmer sein, sage ich so. Es ist super und die Wurst würde man auch gern essen am Ende, von daher.“ „Ich finde es super, dass sich so viele impfen lassen können ohne Termin, ganz spontan. Ich hätte auch einen Termin im Februar beim Hausarzt gehabt, aber ich arbeite in der Schule und dann dachte ich, so geht es einfach schneller.“ „Ich hatte einen Termin Ende Januar beim Hausarzt, aber ich wollte jetzt ehrlich gesagt auch nicht so lange warten, weil auch in Musikschulen muss man immer etwas vorbeibringen und das nervt irgendwann einfach. Und ja, wir stehen jetzt hier ziemlich lange an, aber es lohnt sich auf jeden Fall.“ Für ausreichend Impfstoff, Wurst und Getränke war am „Betze“ jedenfalls gesorgt.

Mehr

Der 1. FC Kaiserslautern und das Rote Kreuz haben zur Corona-Impfung eingeladen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.