Verschärfte Kontaktbeschränkungen in sieben Regionen

In sieben Regionen von Nordrhein-Westfalen gelten wegen der Infektionslage verschärfte Kontaktbeschränkungen. Nach einer Übersicht des NRW-Gesundheitsministeriums greifen sie seit Sonntag auch im Kreis Minden-Lübbecke. Zuvor hatte das Ministerium die Maßnahme bereits für Köln, den Kreis Lippe, den Oberbergischen Kreis, Wuppertal, den Kreis Herford und Hagen verfügt.

In sieben Regionen von Nordrhein-Westfalen gelten wegen der Infektionslage verschärfte Kontaktbeschränkungen. Nach einer Übersicht des NRW-Gesundheitsministeriums greifen sie seit Sonntag auch im Kreis Minden-Lübbecke. Zuvor hatte das Ministerium die Maßnahme bereits für Köln, den Kreis Lippe, den Oberbergischen Kreis, Wuppertal, den Kreis Herford und Hagen verfügt.

Bei privaten Feiern und Zusammenkünften von Geimpften und Genesenen dürfen sich demnach in diesen Regionen nur maximal 50 Personen in Innenräumen und 200 Personen im Außenbereich treffen. Für die nicht immunisierten Personen bleibt es bei den deutlich strengeren Kontaktbeschränkungen.

Schwellenwert für die verschärften Kontaktbeschränkungen ist eine regionale Sieben-Tage-Inzidenz von 350. Der Wert in einer Region muss mindestens drei Tage in Folge über dieser Inzidenz-Schwelle liegen und es muss eine Verfügung des Gesundheitsministeriums dazu erfolgt sein. Aktuell liegen zehn Regionen über dieser Schwelle von 350.

dpa



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.