NFL
Drei Freunde reisen seit 55 Jahren zu jedem Super Bowl – in diesem Jahr endet die Tradition wohl

Never miss a Super Bowl Club

Don Crisman, 85, Tom Henschel, 80, und Gregory Eaton, 82, (v.l.n.r.) sind stolze Mitglieder im “Never miss a Super Bowl Club”

© Ivy Ceballo / Picture Alliance

Drei US-Amerikaner waren bisher bei jedem Super Bowl dabei. Auch am Sonntag besuchen sie das Event wieder – wahrscheinlich zum letzten Mal in dieser Konstellation.

Der Super Bowl gehört zu den größten Sportereignissen auf der Welt. Besonders in den USA herrscht Ausnahmestimmung, wenn das Finale der American-Football-Profiliga NFL stattfindet. Seit 55 Jahren wird die Trophäe ausgespielt – und seitdem haben Tom Henschel, Gregory Eaton und Don Crisman keinen Super Bowl verpasst.

Wenn am Sonntag in Los Angeles der Super Bowl zum 56. Mal stattfindet, werden die drei Freunde natürlich wieder mit der Partie sein. Sie sind stolze Mitglieder im “Never Miss A Super Bowl Club”. Mittlerweile haben alle drei die 80 überschritten: Crisman ist 85, Eaton 82, Henschel 80 Jahre alt. Voraussichtlich wird das Match am Sonntag im SoFi Stadium ihr letzter gemeinsamer Super-Bowl-Ausflug sein.

Super Bowl LVI: Wahrscheinlich das letzte Mal für die drei Freunde

Zumindest für Crisman, den ältesten der drei, ist klar, dass er sich zum letzten Mal auf den Weg von seiner Heimat im US-Bundesstaat Maine zum jeweiligen Austragungsort machen wird. Eaton, der aus Michigan anreist, würde die Tradition gern fortführen, leidet aber zunehmend unter gesundheitlichen Beschwerden. Tom Henschel aus Florida, der Jungspund in diesem Trio, hat dagegen noch große Pläne: Er will noch bis zum Super Bowl 2026 dranbleiben und damit die 60 Teilnahmen vollmachen. “Aber das Alter erwischt uns alle”, sagt auch er. 

1967 wurde der Super Bowl erstmals ausgetragen, damals noch als AFL-NFL World Championship Game. Henschel, Eaton und Crisman waren als Zuschauer dabei, kannten sich damals aber noch nicht. Erst 1983 lernten sich Henschel und Crisman kennen, Mitte der 2010er Jahre stieß auch Eaton dazu. Seitdem nutzt das Trio den Super Bowl auch als Gelegenheit, um ein gemeinsames Wochenende zu verbringen. “Wir lieben einfach Football”, sagt Eaton, der für sein diesjähriges Ticket 2500 Dollar bezahlt hat.


Super Bowl 2020: American Football - Regeln, Versuche, Touchdowns

Auch Corona war kein Hindernis

Auch im vergangenen Jahr gelang es den drei Football-Begeisterten, Karten für das Event zu ergattern – obwohl aufgrund der Corona-Maßnahmen nur 22.000 Zuschauer zugelassen waren. Zwar hatten sie Bedenken angesichts der Infektionslage, ließen sich davon aber letztendlich nicht abhalten. Allerdings mussten Henschel, Eaton und Crisman einige Reihen auseinander sitzen.

Am Sonntag beim Spiel zwischen den Los Angeles Rams und den Cincinatti Bengals dürfen die drei Herren wieder nebeneinandersitzen. Und bei ihrem vermutlich letzten gemeinsamen Super Bowl schließt sich für sie auch ein Kreis: Der erste Super Bowl 1967 fand ebenfalls in Los Angeles statt, nur wenige Kilometer von der diesjährigen Austragungsstätte entfernt.

Quelle: AP

epp



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.