Sondergesandter
Persönlicher Sondergesandte des UN-Generalsekretärs für die Westsahara – Staffan de Mistura

UN-Generalsekretär in der finalen Abstimmung mit dem Sicherheitsrat zur Ernennung eines persönlichen Sondergesandten für die Westsahara

New York – Nach bisherigen Meldungen der marokkanischen staatlichen Nachrichtenagentur MAP könnte die Ernennung eines neuen persönlichen Sondergesandten für die Westsahara kurz bevorstehen. Gegenüber der MAP bestätigte der UNO-Botschafter Marokkos, Omar Hilale, dass derzeit finale Abstimmungsgespräche zwischen dem UN-Generalsekretär Antonio Guterres und den ständigen Mitgliedern des Sicherheitsrates laufen. Den seit März 2019 verwaiste Posten, den zuvor Bundespräsident a.D. Dr. Horst Köhler innen hatte, soll nun vom schwedisch-italienischen Diplomaten Staffan de Mistura übernommen werden. Die Ernennung soll, sofern der UN-Sicherheitsrat keine Bedenken äußert, in den nächsten Tagen erfolgen.

Botschafter
Ständiger Botschafter Marokkos bei der UNO in New York Omar Hilale

Marokko spricht sich für Staffan de Mistura aus.

Wie Botschafter Hilale bestätigt, wurde Marokko zur Einschätzung des vorgeschlagenen Kandidaten angesprochen. Man sei im Vorfeld konsultiert worden und habe gegenüber dem Generalsekretär Antonio Guterres Zustimmung signalisiert. „Wir möchten, dass Herr de Mistura nach seiner Ernennung auf die uneingeschränkte Zusammenarbeit und Unterstützung Marokkos bei der Umsetzung seiner Bemühungen um die Beilegung dieses regionalen Konflikts zählen kann, und zwar im Einklang mit den Resolutionen des Sicherheitsrats seit 2007, insbesondere den Resolutionen 2440, 2468, 2494 und 2548, mit denen der Prozess des Runden Tisches mit seinen vier Teilnehmern und seinen Modalitäten festgelegt wurde.“ Mit dieser Stellungnahme widerspricht der marokkanische UNO-Botschafter Meldungen, wonach Marokko bereits Mitte August Staffan de Mistura abgelehnt habe. Grundsätzlich müssen alle Konfliktparteien den neuen mutmaßlichen persönlichen Sondergesandten für die Westsahara akzeptieren. Neben Marokko sind dies vor allem die Frente-Polisario aber letztendlich auch Algerien und Mauretanien. Sie alle nahmen an den von Dr. Köhler organisierten Gesprächen teil.

Marokko – UNO ernennt neuen Sondergesandten und MINURSO Chef für die Westsahara.

Empfohlener Artikel



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.