Unter kuriosen Umständen wird der frühere Bundesligaprofi Rigobert Song Trainer der Fußball-Nationalmannschaft Kameruns. Diese Entscheidung habe Kameruns Staatspräsident Paul Biya getroffen, berichtete der für Sport zuständige Minister Narcisse Mouelle Kombi.

Der Verband Fecafoot solle nun alle “nötigen Maßnahmen ergreifen”, um diese Vorgabe “schnell und harmonisch” umzusetzen. Der 45 Jahre alte Song, der früher für den 1. FC Köln spielte, soll die Nachfolge des Portugiesen Toni Conceicao antreten. Fecafoot bestätigte die Entlassung von Conceicao, äußerte sich zur Personalie Song aber nicht.

Mit Trainer Conceicao hatte Kamerun den dritten Platz beim Afrika-Cup geholt, zudem trifft das Team in den WM-Play-offs am 25. und 29. März auf Algerien. Song ist mit 137 Einsätzen der Rekordspieler seines Landes.

(sid)



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.