Reise in die Kriegs-Region
Oscar-Preisträger Sean Penn dreht Ukraine-Kriegs-Dokumentation

Der Schauspieler Sean Penn sitzt mit einer militärischen Schutzweste auf dem Boden

Sean Penn besuchte am 18. November 2021 die Stellungen der ukrainischen Streitkräfte in der Region Donezk in der Ukraine. Aktuell ist Sean Penn wieder in dem Land.

© ASSOCIATED PRESS | Uncredited / Picture Alliance

In der Ukraine ist der Krieg ausgebrochen und viele Menschen flüchten wegen Russlands Angriffen. Doch Schauspieler Sean Penn reist in das Krisengebiet, um eine Dokumentation zu drehen.

“Er möchte aufklären und der Welt die Wahrheit zeigen über die Invasion Putins in der Ukraine“, das teilte das ukrainische Präsidialamt auf Facebook mit. Der Hollywood-Schauspieler Sean Penn ist extra in das Krisengebiet eingereist, um eine Dokumentation über die aktuellen Zustände des Landes zu drehen.

Eine Instagram-Story des ukrainischen Präsidenten Wolodymyr Selenskyj zeigte ein Foto, auf dem er sich mit dem Oscar-Preisträger angeregt unterhält. Der Präsident kommentiert das Bild mit den Worten: “Je mehr Menschen von dem Krieg in der Ukraine wissen, desto besser stehen die Chancen, Russland aufhalten zu können.”

Sean Penn möchte die Wahrheit über den Ukraine-Krieg in einer Doku festhalten

Andere Fotos zeigen Sean Penn während einer offiziellen Regierungs-Pressekonferenz in Kiew im Publikum. Mit Sonnenbrille folgt der den Berichten. “Sean Penn zeigt den Mut, der vielen anderen, auch westlichen Politikern, fehlt”, lobte die ukrainische Regierung. Der Facebook-Mitteilung zufolge, war Penn zuvor im November 2021 für Recherchearbeiten zur Dokumentation in die Ukraine gereist. Damals unterhielt der 61-Jährige sich unter anderem mit ukrainischen Soldaten für seinen Film.

Seine Besuche im vergangenen Jahr beim ukrainischen Militär wurden vom Pressedienst der ukrainischen Streitkräfte begleitet. Laut dem Magazin “Newsweek” kam Penn Anfang dieser Woche in Kiew an und traf sich mit der stellvertretenden Premierministerin Iryna Vereshchuk sowie mit lokalen Journalisten und Angehörigen des Militärs, um die Lage für seinen Dokumentarfilm einschätzen zu können. 

Der Dreh im Kriegsgebiet in der Ukraine ist nicht sein erster mutiger Dokumentarfilm-Einsatz. In der Vergangenheit interviewte Penn bereits den bekannten mexikanischen Drogenboss “El Chapo” während seiner Flucht. Den Dokumentarfilm über die Ukraine soll Sean Penn für die Vice Studios drehen, so der US-Sender “NBC News”.

Quelle: Newsweek, dpa, Bild

ckl



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.