Reddit
Die erste Rechnung, das Kind, der Tod der Eltern: Frauen berichten, wann sie sich erstmals erwachsen fühlten

Frau arbeitet am unordentlichen Tisch am Computer

Äußeres Chaos, inneres Chaos – das Erwachsenwerden ist ein schwieriger Prozess

© YakobchukOlena / Getty Images

Wann ist man eigentlich wirklich erwachsen? Das definiert man wohl jeder unterschiedlich. Auf Reddit haben sich einige Userinnen darüber Gedanken gemacht.

Mit 18 Jahren gilt man in Deutschland als volljährig, so viel steht fest. Das Alter allerdings ist nur eine Zahl. Ist man mit 18 auch wirklich schon erwachsen? Vor allem ab der Millennial-Generation haben Menschen das Gefühl, dass sich das Erwachsenwerden lange hinauszögert – und manche schieben es sogar absichtlich hinaus.

Aber ab wann ist man denn nun tatsächlich erwachsen? Diese Frage, die viele immer wieder beschäftigt, hat eine Userin auf der Social-Media-Plattform Reddit gestellt und darauf zahlreiche Antworten erhalten. Sie wollte wissen, an welchem Punkt andere festgestellt hätten, dass sie nun erwachsen seien. Da die Frage in einem Frauenforum auf Reddit gepostet wurde, kamen die Antworten auch zum allergrößten Teil von Frauen.

Die Freiheit, Dinge zu tun, ohne dass sie jemand verbieten kann

Die Erkenntnis, dass man nun selbst erwachsen ist und Verantwortung übernehmen sollte, kann manchmal wie ein Schock sein. Eine Userin erzählt, dass sie diese Erkenntnis auf dem Weg zur Beerdigung ihres Großvaters hatte, als sie, ihr Mann und ihr Bruder darüber Witze machten, dass sie nur „Erwachsene spielten“. Ihr Tochter habe sie daraufhin entgeistert angeblickt und gesagt: „Wenn ihr nicht erwachsen seid, wer ist es dann?“

Wer früh für seinen eigenen Lebensunterhalt und eventuell sogar noch den von anderen sorgen muss, wird schneller erwachsen. So verorten viele Userinnen den Zeitpunkt, wann sie sich erwachsen fühlten, auch rund um diese Faktoren. „Ich musste kreativ werden, um Geld für mich und mein Kind zu verdienen“, erinnert sich eine Frau. Das eröffnet aber auch neue Möglichkeiten: Eine Userin fühlte sich endlich gleichwertig mit ihren Eltern, als sie nach einem Familienessen in einem Restaurant die Rechnung bezahlen durfte. Andere freuen sich über die Freiheit, sämtliche Süßigkeiten im Supermarkt (und andere schöne Dinge) zu kaufen – ohne dass es einem jemand verbietet. Oder gleich das erste eigene Auto oder gar ein Haus.

Wachsen als Persönlichkeit

Zum Erwachsenwerden gehört aber auch, als Persönlichkeit zu wachsen. Dann entsteht womöglich auch die Erkenntnis, dass es gar nicht so schlau wäre, sämtliche Möglichkeiten auszuschöpfen. Es bedeutet auch, alte Denkmuster zu überwinden, sich seinen Problemen zu stellen und sich als Mensch weiterzuentwickeln. „Ich habe aufgehört, andere zu kopieren, um den Leuten zu gefallen“, erzählt eine Userin – das sei der Moment, in dem sie erwachsen geworden sei. Jemand anders beschreibt diesen Punkt so: „Als ich gemerkt habe, dass ich selbst für mein Wohlbefinden verantwortlich bin und dass ich entscheiden kann, was ich mit meinem Leben tun will.“


Eine junge Frau der Generation Z steht mit einem Megaphon auf der Straße.

Das erste Kind ist ein Einschnitt – und der Tod der Eltern

Dennoch sind es oft die die äußeren Veränderungen, die das Erwachsenenleben unweigerlich einläuten. Da wäre zum einen die Geburt der eigenen Kinder, wie eine Frau erzählt, die ungeplant Mutter geworden ist: „Das war eine große Veränderung und es war schwierig, eine Erwachsene zu sein, wenn alle anderen Party machen.“ Eine andere Frau berichtet von „der ersten Nacht, in der ich mit meinem ersten Kind allein war“: „Da wurde mir klar, dass ich für es verantwortlich bin.“

Doch nicht nur neues Leben, auch der Tod stellt einen bedeutenden Einschnitt dar. Wenn die eigenen Eltern merklich älter werden und schließlich sterben, zieht man daraus auch Rückschlüsse auf das eigene Leben. Eine Userin erzählt davon: „Meine Mutter ist vergangenes Jahr gestorben und ich habe ihre Leiche identifiziert, damit mein Bruder und mein Vater das nicht tun mussten. Die Woche bis zur Beerdigung habe ich mit meinem Vater verbracht. Ich hoffe, ich muss ihn nie wieder so sehen. Da habe ich mich definitiv erwachsen gefühlt.“

Quelle: Reddit



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.