Real-Trainer Carlo Ancelotti über die Probleme von Eduardo Camavinga: „Er muss lernen“

Eduardo Camavinga Real Madrid La Liga 2021-22

Eduardo Camavinga Real Madrid La Liga 2021-22

© Getty Images

In der Zentrale setzt Real-Trainer Carlo Ancelotti auf die bewährten Routiniers. Für Neuzugang Eduardo Camavinga ist meist kein Platz in der Startelf.

Carlo Ancelotti, Trainer von Real Madrid, hat sich zur Situation von Neuzugang Eduardo Camavinga geäußert. Der 19-jährige Franzose war im Sommer von Stade Rennes für 31 Millionen Euro zu den Blancos gekommen, spielt bislang aber nur eine Nebenrolle. „Er muss lernen und Erfahrung auf seiner Position sammeln“, erklärte Ancelotti AS.

Als zentraler Mittelfeldspieler konkurriert Camavinga bei Real mit zahlreichen internationalen Top-Stars, die im Gegensatz zu ihm über viel Routine verfügen. „Jeder Tag, an dem er mit Modric, Kroos und Casemiro trainiert, ist ein Plus für ihn“, meinte Ancelotti nun.

Camavinga meist nur Ersatz

Der Real-Coach bescheinigte Camavinga „immense Qualität“, auch wenn der die bislang nur selten zeigen durfte.

In der Liga stand Camavinga in dieser Saison bislang nur fünfmal in der Startelf, in der Champions League nur in einem der sechs Gruppenspiele.

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.