RB-Fans mit Banner gegen Julian Nagelsmann und Joshua Kimmich – Polizei stürmt Bayern-Fanblock

adsense


RB-Fans mit Banner gegen Julian Nagelsmann und Joshua Kimmich – Polizei stürmt Bayern-Fanblock

Bayern München RB Leipzig

Bayern München RB Leipzig

© Getty Images

Nachdem Spieler wie Kimmich und Trainer Nagelsmann von RB zu Bayern gewechselt waren, wurde mit unschönen Szenen gerechnet. Die Polizei wurde aktiv.

Beim Bundesliga-Spitzenspiel zwischen RB Leipzig und dem FC Bayern München haben Fans der Hausherren mit einem Banner die ehemaligen Leipziger Joshua Kimmich und Trainer Julian Nagelsmann aufs Korn genommen. Im Block der Bayern-Fans gab es derweil Auseinandersetzungen zwischen Zuschauern und Ordnern, die Polizei musste eingreifen.

adsense

In der ersten Halbzeit entrollten die Leipziger Fans ein Banner gegen Kimmich und Ex-Coach Nagelsmann mit den Worten: „@Joshua, Julian. Reibt euch die Hände und lacht. Einen Namen habt ihr euch hier sowieso nie gemacht!“

RB Leipzig vs. Bayern: Spruchbänder gegen Kimmich und Nagelsmann

Ein weiteres Spruchband gegen Kimmich lautete: „@Joshua: In Leipzig gelernt zu siegen und nun der bayrischen Arroganz verfallen.“

Kimmich (26) hatte von 2013 bis 2015 in Leipzig gespielt und war anschließend zu den Bayern gewechselt. Nagelsmann hatte in diesem Sommer den Weg nach München eingeschlagen.

Leipzig: Tumultartige Szenen im Bayern-Block, Polizei greift ein

Er gehe „mit voller Vorfreude ins Spiel und zittere nicht, ob da ein paar Leute pfeifen. Auch wenn es 34.000 sind“, hatte er auf der Pressekonferenz am Freitag erklärt.

In der zweiten Halbzeit kam es zudem zu tumultartigen Szenen im Gästeblock der Bayern-Fans: Weil diese sich Auseinandersetzungen mit der Ordnern lieferten, kamen einige Polizisten dazu, verließen den Block aber kurz darauf wieder. Nach insgesamt zwölf Minuten beruhigte sich die Lage.

Goal



Source link

adsense

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.