ProSieben-Show
«Masked Singer»: Fußball-Weltmeister als Hammerhai enttarnt

The Masked Singer

Die Figur «Der Hammerhai» steht in der Prosieben-Show «The Masked Singer» auf der Bühne. Foto: Rolf Vennenbernd/dpa

© dpa-infocom GmbH

Der Hammerhai ist ein Fußball-Weltmeister: Bei «The Masked Singer» muss ein Sport-Star seine wahre Identität zeigen. Davor spekulieren Moderatorinnen und Moderatoren munter – vor allem über die Beine.

Ein Hai mit bekannten Beinen: Fußball-Weltmeister Pierre Littbarski ist in der ProSieben-Show «The Masked Singer» enttarnt worden. Der 61-Jährige steckte im Kostüm eines Hammerhais in neonfarbener Taucher-Montur.

Da ihm die Zuschauer am Samstagabend zu wenige Stimmen gaben, musste der Sport-Star seine wahre Identität enthüllen.

«Weißt du, wie schwer das ist, so gerade zu stehen?», sagte der gebürtige Berliner, als er seine Maske abgezogen hatte. «Littis» O-Beine galten seinerzeit als die krümmsten der Bundesliga. Um in der Musik-Show nicht unter seiner riesigen Hai-Maske erkannt zu werden, hatte er offenbar bewusst eine ungewohnte Haltung eingenommen.

Beim Rateteam konnte er damit für gewisse Verwirrung sorgen. Moderatorin Ruth Moschner (45) traute dann aber doch ihrem guten Riecher: «Obenrum ist es Pierre Littbarski, untenrum irgendwer anderes, ich weiß nicht, wie ihr’s gemacht habt», stellte Moschner fest.

Auch Moderatorin Janin Ullmann (39) vermutete einen Fußballer unter der Hai-Maske, sie warf jedoch den Namen des früheren Bundesliga-Stars Ailton in den Ring. Musiker Rea Garvey (48) war eher ratlos und tippte aus Freude am Wortspiel auf Thomas «Hai-o» alias Hayo (52), bekannt geworden als Juror von «Germany’s next Topmodel».

Bei «The Masked Singer» singen bekannte Menschen unter aufwendigen Kostümen und versuchen, ihre wahre Identität zu verschleiern. Littbarski wurde nun als zweiter Promi enttarnt – vorige Woche hatte «Tagesschau»-Chefsprecher Jens Riewa (58) als erstes sein Kostüm ablegen müssen.

dpa



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.