Omar aus «The Wire»
US-Schauspieler Michael K. Williams gestorben

Michael K. Williams

Michael K. Williams beim Toronto International Film Festival. Der 54-jährige Schauspieler wurde tot in seiner Wohnung in Brooklyn aufgefunden. Foto: Evan Agostini/Invision via AP/dpa

© dpa-infocom GmbH

Als Untergrund-Persönlichkeit Omar Little in der US-Serie «The Wire» wurde Michael K. Williams berühmt. Jetzt ist der 54-Jährige tot, wie die New Yorker Polizei mitteilt. Details gibt es bisher nicht.

US-Schauspieler Michael K. Williams, der für seine Rolle als Omar in der Serie «The Wire» bekannt wurde, ist gestorben. Die Polizei fand den 54-Jährigen am Montag tot in seiner Wohnung im New Yorker Stadtteil Brooklyn, wie die Polizei der Deutschen Presse-Agentur auf Anfrage mitteilte. Die Hintergründe blieben zunächst unklar.

Williams brillierte in Serien immer wieder mit seinem Talent, komplexe Charaktere darzustellen und bekam dafür auch mehrere Emmy-Nominierungen. Neben der Meilenstein-Serie «The Wire», wo Williams die Untergrund-Persönlichkeit Omar Little spielte, zeigte er auch in «Boardwalk Empire» als Chalky White sein Können.

Zu sehen war er außerdem in «The Night Of – Die Wahrheit einer Nacht» und Filme wie «12 Years a Slave» oder «Inherent Vice – Natürliche Mängel». Sein Markenzeichen war seine Narbe auf der Stirn und zwischen den Augen.

dpa



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.