Nicht mehr für Frankreich? Kurt Zouma drohen nach Katzenmisshandlung weitere Konsequenzen

Kurt Zouma Didier Deschamps

Kurt Zouma Didier Deschamps

© Getty Images

Spielt Kurt Zouma nach seiner Katzenmisshandlung nicht mehr für Frankreich? Trainer Didier Deschamps kündigte mögliche Konsequenzen an.

West-Ham-Verteidiger Kurt Zouma droht nach dem Skandal-Video, in dem er seine Katzen misshandelt hat, nun auch der Rausschmiss aus der französischen Nationalmannschaft. Dies kündigte Trainer Didier Deschamps höchstpersönlich an.

“Es ist etwas Inakzeptables, Unerträgliches, eine unaussprechliche Grausamkeit. Diese Bilder sind schockierend und unerträglich”, zeigte sich der Coach der Equipe Tricolore im Rahmen der Auslosung des französischen Pokals bei France 3 ob der Aktion von Zouma schockiert.

Kurt Zouma droht Gefängnisstrafe

“Es kann passieren, wenn Spieler Fehler machen, dass ich sie eine Weile nicht berufe. Das kann hier auch passieren”, erklärte Deschamps weiter. Passiert ist dies einst bereits Karim Benzema, der jahrelang nicht mehr für Frankreich berücksichtigt worden war.

Ein Aus in der Nationalmannschaft wäre für Zouma aber nicht die einzige Konsequenz. Neben einer “höchstmöglichen” Geldstrafe von seinem Arbeitgeber West Ham United beendete auch Ausrüster adidas die Zusammenarbeit mit dem 27-jährigen. Zudem droht Zouma sogar eine Gefängnisstrafe.

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.