Wie oft stellt man sich im Alltag die Frage: Kann ich das noch kaufen? Darf ich das noch machen? Wir beginnen mehr und mehr damit, unser Konsumverhalten zu hinterfragen. Und das ist auch gut so. Wie der Effekt jedes Einzelnen auf den Klimawandel ist, sei erstmal dahingestellt. Wir gehen dennoch davon aus, dass etwas zu tun besser ist als gar nichts zu tun. Und dazu gehört sicherlich auch weniger Plastik zu verwenden, weniger Chemie ins Abwasser zu lassen und weniger Energie für die Produktion von Beautyprodukten zu nutzen. Wer damit im Badezimmer beginnen möchte, der kann sich von unseren sieben Tipps für mehr Nachhaltigkeit im Bad inspirieren lassen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.