Low-Budget-Küche
So geht gutes Kochen für weniger als einen Euro pro Teller – und das auch noch nachhaltig

Umweltfreundliche Ein-Euro-Rezepte

Die Rezepte der Foodbloggerin Hanna Olvenmark sind nicht nur spottbillig, sie sind auch gut für die Umwelt.

© pidjoe / Getty Images

Gesunde Küche muss nicht teuer sein. Die schwedische Food-Bloggerin Hanna Olvenmark hat es zu ihrer Leidenschaft gemacht, möglichst preisgünstig zu kochen. Für unter einen Euro macht sie klimaneutral die Teller voll.

Ist Geiz vielleicht doch geil? Geht’s ums Essen, sollte Qualität, wenn möglich, vor Preis stehen. Schließlich sind Lebensmittel der Treibstoff für den Körper. Dennoch hat ausgerechnet der schwedische Superstar der nachhaltigen Küche, Hanna Olvenmark, den Geiz zu ihrer Lebensphilosophie gemacht. Denn, so schreibt sie in ihrem neuen Kochbuch, “wir konsumieren, als gäbe es kein Morgen mehr, und zehren von einem Kapital, das es bald nicht mehr gibt”. Es sollte also, meint sie, durchaus gegeizt werden – und zwar an Ressourcen. Wie das geht, verrät die 33-Jährige in ihrem neuen Kochbuch “Nachhaltig kochen unter 1 Euro”.

Es begann mit Nepal. Vor zwei Jahren wollte Olvenmark hoch hinaus. Sie wollte zum Mount Everest. Doch ihr fehlte Geld, viel Geld. Fünf Monate hatte sie Zeit, die nötigen Penunzen zusammenzukratzen, also machte sie sich einen detaillierten Plan, drehte jeden Cent zweimal um und hatte Erfolg. “Diese Wanderung ist in vielerlei Hinsicht ein Sinnbild für das, wofür ich heute stehe”, erzählt sie. Denn dort in den Bergen habe sie sich gefragt, was ihr wirklich wichtig sei und den Entschluss gefasst, ihren Job zu kündigen und sich vollends einem Projekt zu widmen, das sie schon zuvor angestoßen hatte.

Mit Low-Budget-Rezepten die Welt retten

Schon länger hatte sich die junge Schwedin aufgemacht, mit einem Märchen aufräumen. Dem Märchen, dass gesunde Ernährung ohne prall gefüllten Geldbeutel nicht möglich ist, Fast Food hingegen mit dem Attribut “billig” kommt. “Mich nervt es wirklich, dass billig und ungesund fast synonym verwendet werden. Dabei war das klassische Arme-Leute-Essen nie ungesund”, so Olvenmark. Sie krempelte die Ärmel hoch und machte sich ans Werk. Olvenmark entwickelte klimaneutrale Rezepte, die pro Portion maximal einen Euro kosten und veröffentlichte diese auf ihrem Foodblog “Portionen Under Tian”. Er machte die Schwedin in ihrem Heimatland berühmt.

Die beliebtesten Rezepte sowie einige Neukreationen wurden nun zwischen zwei Buchdeckel gepresst. Da es sich um Low-Budget-Rezepte handelt, nachhaltiger Fleischkonsum zu diesen Preisen aber nicht möglich ist, sind alle Rezepte vegetarisch, viele sogar vegan. Zur Sammlung gehören Gerichte wie Linsen Stroganoff, Schwarze-Bohnen-Burger oder Grünkohlquiche. Wenn Gäste kommen, werden Stay-cheap-Tacos aufgetischt und in die Lunchbox passt Kokosmilch-Curry. Dazu gibt es Anleitungen zum Brötchenbacken, für Aufstriche, Porridges, Smoothies. Insgesamt 50 Rezepte gehören zu der Sammlung. 

Klimaneutrale Küche fürs kleine Geld

Neben den Gerichten finden sich außerdem hilfreiche Tipps und Tricks zum Umgang mit Lebensmitteln in dem Buch. Denn Foodwaste sei nicht nur eine Umweltsünde, sondern auch Geldverschwendung. Daher öffnet sie den Vorratsschrank, verrät, welche Zutaten darin zu finden sein sollten – angefangen bei Eiweiß- über Kohlenhydratquellen, Fette, Obst und Gemüse, Saucen und Würzmittel. Außerdem erklärt sie, wie sparsames Einkaufen gelingt und gibt mit Einkaufslisten, die einen Wocheneinkauf unter 30 Euro möglich machen, Hilfestellungen. Außerdem verrät sie, warum es gut für die Nerven ist, immer im selben Supermarkt einzukaufen, wieso Spontanität der Gegenspieler aller Sparsamen ist und warum sich jeder ein Ziel setzen sollte. “Möchtest du deine Arbeitszeit reduzieren, ein Pferd kaufen, eine Eigentumswohnung anzahlen, eine Reise durch Europa machen, Freunde in Lissabon besuchen, Urlaubsgeld für den Sommer sparen?”, fragt Olvenmark. “Ich habe es geschafft – dann wirst du es auch schaffen:”

Nachhaltig kochen unter 1 Euro“, das dritte Buch von Food-Bloggerin und Ernährungsberaterin Hanna Olvenmark, ist beim Südwest Verlag erschienen, 160 Seiten, 18 Euro.

Dieser Artikel enthält sogenannte Affiliate-Links. Mehr Informationen dazu gibt es hier.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.