Mindestens 49 Migranten bei Unfall mit Lkw in Mexiko getötet

Unglückort in Mexiko

Unglückort in Mexiko

© © 2021 AFP

Mindestens 49 Migranten sind bei einem Verkehrsunfall im Südosten Mexikos getötet worden.

Mindestens 49 Migranten sind bei einem Verkehrsunfall im Südosten Mexikos getötet worden. Wie die Staatsanwaltschaft des Bundesstaates Chiapas am Donnerstag mitteilte, waren die Migranten in einem Lastwagen zusammengepfercht, dessen Fahrer nach ersten Angaben der Behörden vor Ort wegen überhöhter Geschwindigkeit die Kontrolle über das Fahrzeug verloren hatte. Bei dem Unfall wurden laut Behörden zudem 37 Personen verletzt, drei davon schwer.

Vorerst machten die Behörden keine Angaben zur Nationalität der Opfer. Der Unfall fand nahe der Grenze zu Guatemala statt, dem Haupteinfallstor für Migranten aus Mittelamerika, die in die USA weiterziehen wollen. Der Transport in Lastwagen ist eine der üblichen Methoden von Schleppern, um undokumentierte Migranten in die USA zu bringen.

AFP



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.