Im Alter von 78 Jahren
Sänger und Gitarrist von The Monkees: Michael Nesmith ist gestorben

The Monkees-Sänger Michael Nesmith

Michael Nesmith wurde 78 Jahre alt

© Imago Images

Der Sänger und Gitarrist der US-Kultband The Monkees, Michael Nesmith, ist tot. Es sei am Freitag in seinem Haus friedlich eines natürlichen Todes gestorben, teilte seine Familie mit. 

Ein weiteres Mitglied der früheren US-Pop-Rock-Band The Monkees ist tot: Sänger und Gitarrist Michael Newsmith ist im Alter von 78 Jahren verstorben. Das berichtet unter anderem das US-Branchenportal “Deadline” mit Berufung auf eine Erklärung der Familie. “Mit unendlicher Liebe geben wir bekannt, dass Michael Nesmith heute Morgen in seinem Haus, umgeben von seiner Familie, friedlich und eines natürlichen Todes gestorben ist.” 

Sein Band-Kollege Micky Dolenz verlinkte am Freitag auf Twitter einen Bericht über den Tod des Sängers. “Ich bin untröstlich”, schrieb Dolenz. Er habe einen engen Freund und Partner verloren.

Michael Nesmith verließ The Monkees 1970

Berühmt wurde der 1942 im texanischen Houston geborene Michael Nesmith im Jahr 1966, als er gemeinsam mit Micky Dolenz (76), Peter Tork (1942-2019) und David “Davy” Jones (1945-2012) für die TV-Serie “The Monkees” gecastet wurde. Unter demselben Namen starteten die vier Männer gleichzeitig als Band durch und landeten mit ihrer Single “I’m a Believer” sogar auf Platz eins der deutschen Hitparade.

Nach zwei Jahren und 58 Folgen wurde die Emmy-prämierte Sitcom eingestellt. Michael Nesmith verließ die Gruppe 1970, gründete daraufhin aber weitere Bands. Außerdem veröffentlichte der Musiker zahlreiche Solo-Alben.

Micky Dolenz ist derzeit das noch einzig lebende Mitglied der einstigen The Monkees. Jones verstarb 2012, Tork 2019.

jek
SpotOnNews



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.