Melinda und Bill Gates sind offiziell geschieden


Anfang Mai gaben Melinda und Bill Gates ihre Trennung bekannt. Nun ist die Scheidung des Ex-Paares durch und eine bislang ungeklärte Frage wurde beantwortet.

Microsoft-Gründer Bill Gates und seine Frau Melinda haben sich nach 27 Ehejahren getrennt. „Wir glauben nicht mehr, dass wir als Paar in dieser nächsten Lebensphase gemeinsam wachsen können“, ließen die beiden Anfang Mai in einem gemeinsam veröffentlichten Statement verlauten. Nun sind die zwei offiziell geschieden, wie mehrere US-Medien übereinstimmend berichten.

Dies gehe aus Gerichtsunterlagen hervor, die unter anderem dem US-Magazin „People“ vorliegen. Demnach habe ein Richter in King County, Washington, der Scheidung am Montag zugestimmt. Aus den Dokumenten sei zu entnehmen, dass Melinda den Nachnamen ihres jetzigen Ex-Mannes behält, keine der beiden Parteien bekomme Ehegattenunterhalt.

Weiterhin habe der Richter angeordnet, dass die Gates‘ ihr Vermögen gemäß den Bedingungen eines Trennungsvertrags aufteilen. Dieser bleibe allerdings vertraulich. Das Gericht habe den Plan zur Aufteilung des Vermögens als „gerecht und angemessen“ bezeichnet.

Persönlich haben sich Bill und Melinda Gates, die im Jahr 1999 gemeinsam eine Wohltätigkeitsstiftung gegründet haben, noch nicht zur jetzt in Kraft getretenen Scheidung geäußert.

„Es gab eine Affäre“

Nach der Bekanntgabe der Trennung vor gut drei Monaten kamen immer mehr Details bezüglich der möglichen Gründe ans Licht. So soll Bill Gates seiner Frau zum Beispiel nicht treu gewesen sein. Wie das „Wall Street Journal“ im Mai berichtete, hatte er 2000 ein Verhältnis mit einer Microsoft-Mitarbeiterin, die hatte sich 2019 mit einem Brief an den Aufsichtsrat gewandt.

„Es gab eine Affäre vor etwa 20 Jahren, die einvernehmlich endete“, bestätigte kürzlich auch ein Sprecher von Bill Gates. Ob die Liaison aber auch der Grund für die Scheidung ist, wurde nicht gesagt.



Source link

adsense

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.