Rekordnationalspieler Lothar Matthäus hat Konsequenzen bei Fußball-Bundesligist Borussia Dortmund nach dem Europacup-Aus gefordert. “Das ständige In-Watte-Packen der hoch bezahlten Dortmund-Stars und auch des Trainers darf so nicht weitergehen. Man muss über Reus, Hummels, den Trainer (Anm. d. Red.: Marco Rose) und weitere Spieler nachdenken”, sagte Matthäus in seiner Sky-Kolumne “So sehe ich das”.

Für den BVB sei vielleicht “ein Neuanfang das Beste, damit man sich nicht auch im nächsten Jahr gegen drittklassige Teams blamiert und die Meisterschaft im Februar entschieden ist”, so Matthäus.

Dortmund ist in der Champions League, im DFB-Pokal und in der Europa League in dieser Saison krachend gescheitert. In der Liga hat der BVB zehn Spieltage vor Saisonende acht Punkt Rückstand auf Spitzenreiter Bayern München.

(sid)



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.