Marokko – Großbritannien deutet Anerkennung der Westsahara als Teil Marokkos an. Maghreb-Post


BBC
British Broadcasting Corporation (BBC)

Nutzung einer ungeteilten Karte Marokkos durch die BBC als mutmaßlicher Hinweis auf eine bevorstehende Anerkennung der Westsahara als marokkanisches Hoheitsgebiet durch London.

London – Seit Monaten wird über eine Anerkennung der Westsahara als Hoheitsgebiet Marokkos durch Großbritannien spekuliert. Zunächst hieß es, dass London rund um den Geburtstag der Queen der politischen Haltung der USA zur Westsahara offiziell folgen würde. Dies geschah nicht, so dass man davon ausging, die Anerkennung könnte zum Throntag oder zum Geburtstag von König Mohammed VI. bestätigt werden. Aber auch dies blieb aus. Aber nun verdichten sich die Hinweise auch durch öffentlich sichtbare Signale erneut, dass eine offizielle Anerkennung durch London bevorsteht. Anbieten würden sich die Feierlichkeiten zum bevorstehenden Unabhängigkeitstag in Marokko, am 18. November 2021.

BBC nutzt ungeteilte Karte Marokkos inkl. der Westsahara.

Die British Broadcasting Corporation (BBC), die in London ansässige nationale Rundfunkanstalt des Vereinigten Königreichs Großbritannien, hat das Länderprofil zu Marokko auf der eigenen Website aktualisiert und auch die Kartenabbildung erneuert. Nun zusehen ist eine ungeteilte Karte Marokkos, ohne eine Trennlinie zur Westsahara. Die ungeteilte Karte ist auf der BBC-Website zu finden. Die Website zeigt die Sahara als integralen Bestandteil des nordafrikanischen Königreichs Marokko und gibt einen kurzen Überblick über die Geschichte, Politik, Wirtschaft, Kultur, Gesellschaft, Bevölkerung, Religionen… des Landes.

Großbritannien
BBC nutzt ungeteilte Karte Marokkos inkl. Westsahara

Großbritannien stärkt Abkommen mit Marokko.

Im Jahr 2018 unterzeichnete das Vereinigte Königreich mit Marokko ein Assoziierungsabkommen für die Zeit nach dem Brexit, welches auch die sog. marokkanische Sahara mit einbezieht, um eine Unterbrechung der Handelsbeziehungen nach dem Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union zu vermeiden. Auch während der Coronavirus Pandemie intensivierten beide Länder ihre Beziehungen und vereinbarten mehrere Wirtschaftsprojekte. Beispielweise bereiten britische Unternehmen die Errichtung von Windparks in Marokko sowie den Bau des bisher längsten Stromkabels unter Wasser vor, das in Marokko erzeugten „grünen Strom“ direkt an die Küste der britischen Insel transportieren soll. Auch bei landwirtschaftlichen Produkten sowie im Finanzsektor kooperiert man zunehmend.

Zweite Veto-Macht würde Marokkos Anspruch auf die Westsahara unterstützen.

Nachdem die USA im Dezember 2020 die volle Souveränität Marokkos über den bereits kontrollierten Teil der Westsahara anerkannt haben, haben mehrere amerikanische Regierungsstellen, Agenturen und Einrichtungen, darunter das Außenministerium, die CIA, das Pentagon sowie die amerikanischen Bereiche der NATO, die offizielle Karte Marokkos einschließlich der Sahara übernommen.

Nach Ansicht einiger britischer Analysten ist es für die britische Regierung an der Zeit, dem Beispiel ihres amerikanischen Verbündeten zu folgen, da die beiden Länder besondere Bindungen und gemeinsame geostrategische Interessen haben.

Für Marokko wäre es ein großer diplomatischer Erfolg, denn mit Großbritannien würde die zweite Veto-Macht im UNO-Sicherheitsrat sich hinter das nordafrikanische Königreich stellen. Es wäre auch ein deutliches Signal in Richtung Frankreich, traditionell ein enger Verbündeter Marokkos, von dem man sich in Rabat in dieser Frage bisher wenig unterstützt fühlt. Eigentlich hatte man von Paris erwartet, dass man als erstes Land im UNO-Sicherheitsrat sich an die Seite Marokkos stellt. Doch der Druck auf Paris ist spürbar, in der Frage der Westsahara nicht von der distanzierten Haltung der EU abzuweichen.

Marokko – Sierra Leone eröffnet Botschaft in Rabat und ein Generalkonsulat in Dakhla



Source link

adsense

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.