Omicron
Coronavirus SARS-COV 2 Omicron Mutation

Weitere 46 Verdachtsfälle auf eine Infektion mir dem Coronavirus SARS-COV 2 Omicron Mutation

Rabat – Das marokkanische Gesundheitsministerium hat am heutigen Dienstagabend 21. Dezember 2021 erste Zahlen zur Verbreitung der Coronavirus SARS-COV 2 Omicron Mutation bekanntgegeben. Nach Angaben des Ministeriums muss man 27 neue Infektionsfälle mit der neuen Coronavirus Mutation bestätigen. Damit steigt die bisherige Gesamtzahl auf 28 bestätigte Fälle in Marokko. Es gibt 13 bestätigte Fälle in der Region Casablanca-Settat, 11 Omicron – Infektionsfälle in der Region Rabat-Salé-Kénitra und 4 Fälle in Fès-Meknes. Derzeit werden weitere 46 Infektionsfälle auf eine SARS-COV 2 Omicron Mutation untersucht. Erst am vergangenen Freitag bestätigte das marokkanische Gesundheitsministerium den ersten Fall einer Omicron – Infektion bei einer Frau in Casablanca, bei der der Infektionsweg unklar gewesen ist.

Gesundheitsministerium
Presseerklärung marokkanisches Gesundheitsministerium zur aktuellen Omicron Situation Stand 21. Dezember 2021

Zu den Hintergründen der bestätigten Fälle gibt das Ministerium bekannt, dass im Rahmen von sieben familienepidemiologischen Clustern 20 Betroffene festgestellt wurden, während es sich bei acht um Einzelfälle handelt. Fünf Patienten sind Kinder im Alter zwischen 4 Monaten und 13 Jahren, so das Gesundheitsministerium weiter.

Marokko – Coronavirus – Neuinfektionen steigen auf 381 Fälle in 24 Stunden

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell – einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.

donate-button
Empfohlener Artikel



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.