Fluggesellschaft
Fluggesellschaft Air Arabia

Keine offizielle Bestätigung durch die Behörden – CEO von Air Arabia informiert Passagiere auf Twitter über durch die Behörden veranlasste Aussetzung von Direktverbindungen.

Casablanca – Es ist eine überraschende Meldung, die von der Chefin der zweitgrößten marokkanischen Fluggesellschaft, Air Arabia, auf Twitter veröffentlicht wurde. Laila Mechbal, CEO von Air Arabia, verkündet, dass die marokkanischen Behörden, mit Wirkung vom 20. Oktober 2021 um 23:59 Uhr Ortszeit, alle Flüge von oder nach Deutschland, Großbritannien und den Niederlanden ausgesetzt haben.

Von offizieller Seite gab es zum Zeitpunkt dieser Veröffentlichung keine Bestätigung! Allerdings sind erste Flugannullierungen zwischen Marokko und den Ländern Deutschland, Großbritannien sowie Niederlande zu beobachten. Die Meldung der Chefin von Air Arabia hat eine hohe Glaubwürdigkeit, da bereits in den letzten Monaten ähnliche Situationen von ihr frühzeitig kommuniziert wurden und man auf eine offizielle Bestätigung der Behörden meist länger warten musste.

Air Arabia
CEO Air Arabia, Laila Mechbal, informiert auf Twitter

Welchen Hintergrund und Dauer die Aussetzungen von direkten Verbindungen zwischen den genannten Ländern und Marokko haben, ist noch unklar. In allen drei Ländern ist derzeit ein Anstieg der Coronavirus Neuinfektionen und Inzidenzen zu registrieren, insbesondere in Großbritannien und den Niederlanden. Marokko erholt sich derzeit von seiner letzten sehr heftigen Infektionswelle, plant einige Lockerungen und will das Erreichte im Kampf gegen die COVID-19 Pandemie ggf. schützen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.