Fés Saisse
Flughafen Fés Saisse

Tourismusbranchen in Marrakech leidet unter der Grenzschließung im Rahmen der Anti-Coronavirus – Maßnahmen der Regierung.

Marrakech – Nur wenige Tage vor dem offiziellen möglichen Ende des COVID-19 Gesundheitsnotstands und den damit in Verbindung stehenden Grenzschließungen, häufen sich die Forderungen nach einer Öffnung der Landesgrenzen für Touristen und im Ausland lebende Staatsbürger. Von den Grenzschließungen, die die Regierung als Teil ihres Kampfes gegen die Ausbreitung der Coronavirus SARS-COV 2 Omicron Mutation erlassen hat, ist vor allem die Tourismusbranche und Händler in den bekannten Zielen wie Marrakech und Agadir betroffen. Am gestrigen Sonntag (23. Januar 2022) formierte sich eine überschaubare Gruppe von im Tourismussektor Beschäftigten zu einer Kundgebung in Marrakech. Sie demonstrierten, trotz behördlicher Einschränkungen, für eine baldige Öffnung der Landesgrenzen. Viele Menschen in Marrakech leben vom Tourismus und die rote Königsstadt am Ende des Atlasgebirges leidet wirtschaftlich unter den ausbleibenden Besuchern. Die Nachrichtenseite LeSite Info veröffentlichte ein Video, das die Kundgebung in Marrakech zeigt. Obwohl die aktuellen Neuinfektionen mit dem Coronavirus neue Höchststände seit Ausbruch der Pandemie in Marokko erreichen, was einen Einfluss auf die Entscheidung der Regierung haben wird, fallen zahlreiche Teilnehmer durch Missachtung der Maskenpflicht und Abstandsregeln auf.

Spekulationen über die weiteren Schritte der marokkanischen Regierung.

Marokko hatte vor vier Wochen nochmals beschlossen, die Schließung der Grenzen bis zum 31. Januar 2022 zu verlängern. Die Entscheidung wurde im Rahmen der Maßnahmen zur Eindämmung der Coronavirus – Pandemie, insbesondere der Omicron-Mutation, getroffen. Derzeit wird noch darüber spekuliert, ob die Regierung die Grenzschließungen aufhebt oder über den 31. Januar hinaus verlängern wird.

Der marokkanische Premierminister Aziz Akhannouch, der kürzlich von den TV-Sendern Al Oula und 2M in einem gemeinsamen Interview zu zahlreichen Themen befragt wurde, bestätigte, dass die Wiedereröffnung der Grenzen zu den Themen gehöre, die die Exekutive derzeit prüfe. Er legte jedoch Wert auf die Feststellung, dass die Regierung die Empfehlungen des technischen und wissenschaftlichen Komitees zu diesem Thema berücksichtige, und betonte, dass der Tourismussektor sehr unter der Schließung der Grenzen gelitten habe, was der Regierung bewusst sei. Es sei aber optimistische, dass man die Grenzen bald wieder öffnen könne, ohne aber einen Zeitraum anzugeben.

Wenn Ihnen der Artikel gefallen und genutzt hat, dann unterstützen Sie MAGHREB-POST finanziell – einmalig oder laufend. Nur mit der Hilfe aller Leserinnen und Leser kann es weitergehen.

donate-button



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.