Kool and the Gang-Mitbegründer Dennis Thomas ist tot


Er stand selten im Rampenlicht und war doch unverzichtbar für die Band: Dennis Thomas sorgte für Kostüme und die leisen Töne bei „Kool and the Gang“. Er starb am Samstag.

Einer der Mitbegründer der amerikanischen Soulband „Kool and the Gang“ ist tot. Dennis Thomas starb nach US-Medienberichten am Samstag in New Jersey im Alter von 70 Jahren. Er spielte in der Band das Saxofon, Flöte und Percussion. Außerdem war er der Zeremonien-Meister bei den Bandauftritten und sorgte sich um die teilweise schrillen Outfits der Musiker.

Die Band „Kool & The Gang“ wurde 1964 von zehn Freunden gegründet, die Jazz, Soul und Funk zusammenbringen wollten. Den Namen gaben sie sich 1969. Zu den anderen Gründern gehörten Ronald und Robert Bell, Spike Mickens, Ricky Westfield, George Brown und Charles Smith. Die größten Hits waren  „Celebration“, „Jungle Boogie“, „Get down on it“ und „Ladies‘ Night“.

Die Formation gewann zwei Grammy-Awards, ihre Songs wurden in Filmen wie „Rocky“, „Saturday Night Fever“ und „Pulp Fiction“ verwendet. Der Sänger der Band, Ronald Bell, starb 2020 im Alter von 68 Jahren.



Source link

adsense

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.