Koch für Verdienste um europäische Filmkultur geehrt

Preisverleihung 35. Braunschweig International Film Festival

Schauspieler Sebastian Koch steht bei der Preisverleihung vor einer Fotowand. Foto: Moritz Frankenberg/dpa/Archivbild

© dpa-infocom GmbH

Schauspieler Sebastian Koch (59) ist beim internationalen Filmfestival in Braunschweig für sein Lebenswerk geehrt worden. Er erhielt am Samstag den mit 20.000 Euro höchstdotierten Preis der Filmwoche. «Die Europa» bekommen Filmgrößen von der Festivaljury für herausragende darstellerische Leistungen und Verdienste um die europäische Filmkultur. «Das Kino ist nach wie vor eine der wichtigsten Stätten zum Träumen und zum Nachdenken», hatte Koch mit Blick auf die Festivalwoche gesagt.

Schauspieler Sebastian Koch (59) ist beim internationalen Filmfestival in Braunschweig für sein Lebenswerk geehrt worden. Er erhielt am Samstag den mit 20.000 Euro höchstdotierten Preis der Filmwoche. «Die Europa» bekommen Filmgrößen von der Festivaljury für herausragende darstellerische Leistungen und Verdienste um die europäische Filmkultur. «Das Kino ist nach wie vor eine der wichtigsten Stätten zum Träumen und zum Nachdenken», hatte Koch mit Blick auf die Festivalwoche gesagt.

In den Jahren zuvor hatten Preisträger wie Mario Adorf, Sandrine Bonnaire und Mads Mikkelsen internationales Flair in die zweitgrößte Stadt Niedersachsens gebracht.

Nach einem pandemiebedingt nur digitalen Festival im vergangenen Jahr lockte das Braunschweig International Film Festival BIFF (1.-7.11.) in diesem Jahr wieder Zuschauer in diverse Spielstätten. 288 Filme standen auf dem Programm, das am Sonntag endet.

dpa



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.