Armenischer Sänger
ESC-Teilnehmer Hayko stirbt mit 48 Jahren an Corona

Sänger Hayko ist mit 48 Jahren an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben.

Sänger Hayko ist mit 48 Jahren an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben.

© getty/Johannes Simon / Getty Images

Der armenische Sänger Hayko ist mit 48 Jahren nach einer Coronavirus-Infektion gestorben. Bekannt wurde er als Teilnehmer des Eurovision Song Contest im Jahr 2007.

Der armenische Sänger Hayko ist mit nur 48 Jahren an den Folgen einer Coronavirus-Infektion gestorben. Der Chefarzt der Staatlichen Medizinischen Universität Eriwan, Shushan Danielyan, bestätigte dies dem armenischen Staatsradio. Er befand sich seit dem 21. September in kritischem Zustand, nachdem er an Covid-19 erkrankt war.

Bekannt wurde Hayko als Teilnehmer des Eurovision Song Contest im Jahr 2007. Auf der Twitter-Seite der internationalen Musikveranstaltung heißt es: “Wir sind sehr traurig über den Tod des armenischen Künstlers Hayko. Hayko vertrat sein Land beim Eurovision Song Contest 2007, wo er mit seiner berührenden Ballade ‘Anytime You Need’ den achten Platz belegte. Du wirst immer in unseren Herzen sein”.

Hayko hat Musik für eine Reihe von Filmen geschrieben. In den Jahren 2007, 2010 und 2011 wurde er in seinem Land zum Komponisten des Jahres gewählt. Zudem war er Juror in der Castingshow “The Voice of Armenia”. 

Der Musiker hinterlässt seine Frau Anahit Simonyan und den gemeinsamen Sohn, mit dem er sich stolz auf unzähligen Instagram-Fotos zeigte.

SpotOnNews





Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.