Georginio Wijnaldum liebäugelt offenbar mit Premier-League-Rückkehr

Georginio Wijnaldum PSG

Georginio Wijnaldum PSG

Georginio Wijnaldum ist mit seinen Einsatzzeiten bei PSG nicht zufrieden und liebäugelt offenbar mit einer Premier-League-Rückkehr.

PSG-Neuzugang Georginio Wijnaldum will Paris Saint-Germain offenbar schon wieder verlassen. Wie Sky Sports berichtet, liebäugelt der 31-Jährige wohl nach nur sechs Monaten mit einer Rückkehr in die Premier League.

Demnach würde mit dem FC Arsenal schon ein Abnehmer für Wijnaldum bereitstehen. Auch Newcastle United, für das der Niederländer bereits in der Saison 2015/16 gespielt hatte, steht offenbar in der Verlosung.

“Die Situation ist nicht das, was ich wollte”, hatte Wijnaldum bereits im Oktober erklärt: “Ich habe in den letzten Jahren viel gespielt, war immer fit und habe mich auch sehr gut geschlagen. Das ist etwas anderes und daran muss man sich gewöhnen. Ich habe mich sehr auf den neuen Schritt gefreut und dann passiert so etwas. Das ist sehr schwierig.”

Wijnaldum entschied sich für PSG und gegen Bayern

Wijnaldum war im Sommer ablösefrei vom FC Liverpool nach Paris gewechselt und entschied sich dabei auch gegen den FC Bayern München. In der französischen Hauptstadt kommt er bislang aber nicht über die Rolle des Ergänzungsspielers hinaus.

Wettbewerbsübergreifend bestritt Wijnaldum erst vier Spiele über 90 Minuten, zudem ist er meist nur Einwechselspieler. Sein Vertrag bei PSG läuft bis 2024.

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.