Frischkäsetorten kommen ohne Backen aus

adsense


Eine kühle Frischkäsemasse auf einem Boden aus zerkrümelten Keksen und Butter – das sind die Grundzutaten leckerer Frischkäsetorten. Wir haben ein paar Rezepte für Sie.

adsense

Sie sind lecker und auch besser für die Figur, als Sahnetorten: die Frischkäsetorten oder auch der Philadelphia Kuchen. Als zusätzlicher Frischekick bieten sich Früchte der Saison an, die in oder auf die Frischkäsemasse geben werden. Das Beste: Auch bei warmen Temperaturen kommen diese Kuchen gut an, denn der Backofen hat Pause. Stattdessen muss der Kühlschrank ran. Wir verraten Ihnen, wie die vielseitigen Frischkäsetorten garantiert lecker werden.

Die Philadelphia-Torte

Der wohl bekanntester Vertreter ist die Philadelphia-Torte. So ist das Rezept:

Rezeptbild: Philadelphia-Torte (Quelle: TLC Fotostudio)Philadelphia-Torte (Quelle: TLC Fotostudio)

Zutaten

Für 12 Stück benötigen Sie:

  • 200 g Löffelbiskuits
  • 100 g Butter
  • 250 g Frischkäse
  • 6 EL Zucker
  • 1/2 Zitrone
  • 1 Pck. Götterspeise Zitrone
  • 400 ml Sahne
  • 2 Pck. Vanillezucker
  • 2 Pck. Sahnesteif

Zubereitung

  1. Die Löffelbiskuits zerbröseln. Die Butter schmelzen und mit den Biskuitbröseln vermischen. Zwei Drittel der Menge auf einen mit Backpapier ausgelegten Springformboden (24 cm Ø) drücken.
  2. Den Frischkäse mit Zucker und Zitronensaft verrühren. Die Götterspeise mit 175 ml Wasser anrühren und 10 Minuten quellen lassen, dann leicht erhitzen, aber nicht kochen.
  3. Die Götterspeise abkühlen lassen und unter die Frischkäsemasse heben. Die Sahne mit Vanillezucker und Sahnesteif schlagen und unter die Creme mischen.
  4. Die Käsecreme auf dem Löffelbiskuitboden verteilen und den Rest der Biskuitbrösel daraufgeben. Vor dem Servieren mindestens 30 Minuten kühl stellen.

TIPP: Statt mit Zitronengötterspeise schmeckt die Torte auch mit Götterspeise anderer Geschmacksrichtungen.

Brenn- und Nährwerte pro Stück*
Brennwert: 274 kcal / 1147 kJ Eiweiß: keine Angabe Kohlenhydrate: keine Angabe Fett: keine Angabe

* Hinweis zur Berechnung: 1 Stück = 1/12 des zubereiteten Rezepts

Frischkäsetorten-Varianten

Auch bei anderen Frischkäsetorten ist das Prinzip immer dasselbe und ganz einfach: Als Boden nehmen Sie 150 Gramm Ihrer Lieblingskekse wie zum Beispiel Löffelbiskuits, Butterkekse, Vollkorntaler, Schokocookies oder Oreo-Kekse. Auch Cornflakes, Nüsse, Popcorn und Waffeln lassen sich köstlich zweckentfremden. Die Kekse werden zerbröselt, indem Sie sie in einen Gefrierbeutel füllen und mit dem Nudelholz drüber rollen. Dann mischt man die Krümel mit etwa 100 Gramm geschmolzener Butter, verteilt die Mischung auf dem Boden einer Springform und lässt sie etwas abkühlen.

Gelatine lässt die Creme standfest werden

Für die Creme benötigen Sie – je nach Höhe der Torte – eine Mischung von etwa 800 bis 1.000 Gramm Frischkäse, Mascarpone, Ricotta, Saure Sahne, Quark oder Joghurt. Nehmen Sie beispielsweise 800 Gramm Frischkäse und 200 Gramm Schmand. Die Zutaten für die Frischkäsecreme werden mit dem Handrührgerät gemischt. Wer mag, gibt etwas Zitronensaft dazu. Danach wird die Creme mit Zucker (etwa 50 Gramm), Vanillezucker und aufgelöster Gelatine (ein Päckchen oder sechs Blatt) verrührt. Die Gelatine sorgt dafür, dass die Torte standfest wird und bleibt. Sollen Früchte in die Frischkäsemasse hinein, werden sie kleingeschnitten und am Ende unter die Creme gehoben. Auch lecker: Geben Sie kleingeschnittene, frische Früchte der Saison oder eine Fruchtsoße auf die Käsecreme. Jetzt muss die Frischkäsetorte für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank.

Lassen Sie Ihrer Kreativität freien Lauf

Dekorieren können Sie die Torte auch mit Nüssen, Schokoladenstreuseln und – bei Kindern besonders beliebt – Fruchtgummis. Mit Schokoladenfrischkäse lässt sich zudem eine lustige Kuhflecken-Torte zaubern. Statt Gelatine kann man auch mal Götterspeise unter die Käsemischung rühren. Das gibt nicht nur einen besonderen Geschmack. Die darin enthaltene Gelatine sorgt auch dafür, dass die Torte nicht zerläuft. Ob Sie die Zitrone-, Waldmeister- oder Himbeer-Variante wählen, bleibt Ihnen überlassen. Auch wie Sie die Torte anschließend dekorieren möchten. Zu leichter Waldmeister-Grüne können sich einige Kiwischeiben gesellen, die Himbeercreme wird mit roten Früchten verziert und die Zitronenvariante mundet mit weißer Schokolade besonders gut.

Für Liebhaber von deftigen Kuchen

Probieren Sie an einem heißen Tag auch mal eine deftige Frischkäsetorte. Das Prinzip ist das gleiche wie bei den süßen Torten. Für den Boden werden 150 Gramm herzhaftes Gebäck, beispielsweise zerkleinerte Cracker, Zwieback oder Knäckebrot mit 125 Gramm Butter vermischt und in eine Springform gedrückt. Die Frischkäsemasse (etwa 500 Gramm Frischkäse und 300 Gramm Joghurt ) wird mit einem Päckchen Gelatine angerührt und dann mit Gemüse wie Radieschen, Frühlingszwiebeln, Paprika, Gurke oder Tomate vermengt. Wer mag, gibt Schinkenwürfel oder Salami dazu und würzt nach Belieben. Die Masse kommt dann auf den Boden und für mindestens drei Stunden in den Kühlschrank. Vor dem Servieren wird die deftige Torte mit Petersilie, Schnittlauch, Dill, Basilikum oder Kresse bestreut.



Source link

adsense

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.