Der französische Fußball-Verband FFF will sich für einen Ausschluss von Russland von der WM-Endrunde in Katar (21. November bis 18. Dezember) einsetzen. Diese Ankündigung machte Verbandschef Noel Le Graet am Sonntag in der Zeitung Le Parisien und reagierte damit auf den Angriff Russlands auf die Ukraine. “Die Welt des Sports und insbesondere des Fußballs kann nicht neutral bleiben. Ich werde mich sicherlich nicht gegen einen Ausschluss Russlands aussprechen”, sagte Le Graet.

Die französische Nationalmannschaft ist WM-Titelverteidiger in Katar, wobei der Titel 2018 in Russland errungen wurde. Die russische Auswahl ist noch nicht für die Weltmeisterschaft 2022 qualifiziert, sondern muss sich über die WM-Play-offs ein Ticket sichern.

Allerdings wollen der erste Play-off-Gegner Polen (24. März) sowie die möglichen weiteren Gegner, Schweden oder Tschechien, gegen Russland in den Qualifikationsspielen nicht antreten.

(sid)



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.