FC Bayern München – Salihamidzic rechnet knallhart ab: „Schockiert! Kollektiver Blackout! Unerklärlich!“


Top-Favorit Bayern München scheidet im DFB-Pokal früh aus. Sportchef Hasan Salihamidzic ist nach dem denkwürdigen 0:5 in Gladbach bedient.

Sportvorstand Hasan Salihamidzic hat als einziger Vertreter des FC Bayern München nach dem 0:5-Debakel in der 2. Runde des DFB-Pokals bei Borussia Mönchengladbach im TV Stellung bezogen.

Hier gibt es alle seine Aussagen aus dem ARD-Interview.

Hasan Salihamidzic über…

… das Debakel: „Ich bin absolut schockiert! Wir waren in keinem Zweikampf da. In der ersten Halbzeit haben wir glaube ich keinen Zweikampf gewonnen und uns den Schneid abkaufen lassen in jeder Situation. Ein kollektiver Blackout. Das war unerklärlich. Wir wissen, wie schwer das immer in Gladbach ist, das haben wir vorher auch besprochen. Es ist alles schwer zu erklären, das muss ich ganz ehrlich sagen.“

… das Fehlen von Cheftrainer Julian Nagelsmann: „Wir wollen natürlich, dass der Trainer da ist. Aber die Niederlage hat wenig mit Dino (Co-Trainer Dino Toppmöller, Anm. d. Red.) zu tun, sondern dass wir überhaupt nicht den Zweikämpfen da waren. Es ist wirklich alles schief gelaufen, was schief laufen konnte. Mit dem Trainer hat das heute wenig zu tun.“

… die Nebengeräusche vor dem Spiel: „Natürlich waren das viele Geschichten, aber damit sind wir in letzten Spielen auch zurecht gekommen und haben sehr gute Leistungen gezeigt. Wir können damit nicht in Verbindung bringen, dass wir nicht umschalten oder in die Zweikämpfe gehen. Bei Hernandez haben wir ein wenig gewusst, dass das nicht so schlimm ausfallen wird. Deshalb hat das die Mannschaft nicht so belastet.“

… Dayot Upamecanos Leistung: „Wir gewinnen zusammen und wir verlieren zusammen. Wir werden ihn wieder aufbauen, er hat in letzter Zeit sensationell gespielt. Aber auch das ist unerklärlich. Das sollte uns in der Art nicht passieren aber passiert.“

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.