FC Bayern München: Lucas Hernandez angeschlagen – Hasan Salihamidzic erzürnt


Sehr zum Missfallen von Hasan Salihamidzic hat sich Lucas Hernandez gegen Union Berlin verletzt. Dino Toppmöller konnte aber schnell Entwarnung geben.

Droht Lucas Hernandez ein Ausfall? Der französische Abwehrspieler hat sich beim 5:2-Auswärtssieg des FC Bayern gegen Union Berlin verletzt – ganz zum Missfallen von Sportvorstand Hasan Salihamidzic.

Hernandez wich nach 69 Minuten für Dayot Upamecano. Salihamidzic sprach den ausgewechselten Abwehrspieler sofort auf dessen Gesundheitszustand an. Nach Hernandez‘ Antwort schlug der 44-Jährige wütend gegen die Bank.

Toppmöller gibt bei Hernandez Entwarnung

Dino Toppmöller, der Vertreter von Bayerns isoliertem Chefcoach Julian Nagelsmann, gab im Fall Hernandez jedoch schnell Entwarnung: „Lucas hat einen Schlag unterhalb vom Knie bekommen. Wir hoffen, dass er am Dienstag wieder dabei sein kann.“ Dann empfängt der Rekordmeister in der Champions League Benfica aus Lissabon.

Hernandez, der bereits den Saisonbeginn wegen einer Meniskus-OP verpasst hatte, stand zuletzt im Mittelpunkt, weil ihm eine Gefängnisstrafe drohte. Da der Berufung stattgegeben wurde, bleibt ihm diese nun jedoch erspart.

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.