FC Bayern München: FCB-Transferkandidat Justin Che fühlt sich offenbar hingehalten

Justin Che, Bayern Munich II

Justin Che, Bayern Munich II

© Getty Images

Aus dem anvisierten Transfer zum FCB im Januar wurde bislang nichts. Justin Che soll deshalb ungeduldig werden.

Der angepeilte Transfer von Justin Che vom FC Dallas, Partnerklub des FC Bayern, nach München droht womöglich zu scheitern. Das berichtet Sport1. Demnach sei dem US-Amerikaner sowie seiner Familie von den Dallas-Bossen stets versichert worden, dass der deutsche Rekordmeister einen Wintertransfer plane. Eine Entscheidung lässt jedoch auf sich warten, da die Verhandlungen zwischen den Klubs nicht vorankommen.

Es stehe zwar ein weiterer Austausch beider Vereine an, doch der wechselwillige Innenverteidiger soll sich mittlerweile hingehalten fühlen. Dem 18-Jährigen lägen nämlich weitere Anfragen aus der Bundesliga und Premier League vor. Da die Saison in der MLS erst Ende Februar losgeht, wünsche sich Che baldige Klarheit über seine Zukunft.

Justin Che war bereits an den FC Bayern ausgeliehen

Der Abwehrmann soll weiter auf einen Wechsel zum FCB scharf sein. Dort hat er bereits am Campus der Münchner gelebt, als er in der Vorsaison per Leihe für Bayerns Amateure in der 3. Liga spielte.

Dallas wollte im Sommer rund zwei Millionen Euro für Che haben, nun heißt es aus dem Vereinsumfeld angeblich, die Münchner würden nicht genug bieten. Womöglich hängt dies auch mit der sportlichen Perspektive zusammen, denn einen Kaderplatz in der zweiten Bayern-Mannschaft, die mittlerweile in der Regionalliga spielt, kommt für Che nicht mehr in Frage – und bei den Profis ist die Konkurrenz freilich riesengroß.

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.