Nach einer turbulenten Schlussphase hat die SSC Neapel in der Serie A die Ausrutscher der Mailänder Klubs genutzt und die Tabellenspitze erobert. Bei Lazio Rom gewannen die Gäste dank eines Treffers in der Nachspielzeit mit 2:1 (0:0), Neapel ließ durch den Sieg den AC Mailand (beide 57 Punkte) und Inter (55) hinter sich.

Kapitän Lorenzo Insigne brachte Neapel am Sonntagabend in Führung. Der Europameister, der zuletzt den Vereins-Torrekord von Diego Maradona (115) gebrochen hatte, war zum 118. Mal im Napoli-Trikot erfolgreich (62.). Der Spanier Pedro glich spät für Lazio aus (88.), ehe dessen Landsmann Fabian (90.+4) der SSC doch noch den Sieg bescherte.

Titelverteidiger Inter war am Freitag beim Abstiegskandidaten FC Genua nicht über ein 0:0 hinausgekommen, auch der bisherige Spitzenreiter Milan ließ beim 1:1 gegen Udinese Calcio zwei Punkte liegen.

(sid)



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.