Ex-Barca-Scout über Real Madrids Vinicius Junior: „Er war bereit, bei Barcelona zu unterschreiben“


Vinicius Junior wechselte 2018 zu Real Madrid. Laut eines Ex-Scouts hätte er ursprünglich jedoch beim Rivalen aus Barcelona unterschreiben sollen.

Der ehemalige Brasilien-Scout des FC Barcelona, Andre Cury, hat verraten, dass Vinicius Junior (21) vor seinem Wechsel zu Real Madrid beinahe bei Barca gelandet wäre. „Er war bereit, bei Barcelona zu unterschreiben“, sagte Cury beim spanischen Radiosender Cadena SER.

Der bei Flamengo ausgebildete Angreifer sei damals ein großer Anhänger der Katalanen gewesen. „Vinicius ist ein Cule (Name der Barca-Fans, Anm. d. Red.). Er weinte vor Freude, als Barcelona damals das 6:1-Comeback gegen PSG geschafft hatte“, so Cury.

Cury über geplatzten Vinicius-Transfer zu Barca: „Sie haben uns verraten“

Vinicius‘ Transfer zu Barca scheiterte jedoch, schließlich landete der Brasilianer dann im Sommer 2018 bei Real Madrid. „Seine beiden Agenten waren enge Freunde von mir. Aber in letzter Minute haben sie mich und den Klub verraten. Seit 2017 sprechen wir nicht mehr“, so Cury über den geplatzten Deal.

Mittlerweile absolviert Vinicius bereits seine vierte Saison im Trikot der Königlichen und präsentiert sich im Team von Carlo Ancelotti derzeit in herausragender Verfassung: In zwölf Pflichtspielen war er bereits an zwölf Treffern direkt beteiligt (sieben Tore, fünf Asssists).

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.