Der FC Bayern bleibt souveräner Tabellenführer. Der Sieg gegen Mainz fällt zwar unter die Marke Arbeitssieg, aber damit können die Münchner gut leben. Sechs Punkte Vorsprung haben sie auf Borussia Dortmund angesammelt, weil der Verfolger mit einen Unentschieden bei Aufsteiger VfL Bochum patzte. Dahinter kletterte die TSG Hoffenheim durch den Sieg gegen Freiburg auf den vierten Tabellenplatz und liegt nur noch einen Punkt hinter Bayer Leverkusen, die sich gegen Eintracht Frankfurt eine deftige Abreibung abholten. 

Bitter sieht es für Borussia Mönchengladbach aus, die erneut verloren und weiter tief in der Krise stecken. Im Abstiegskampf machten Augsburg und Hertha BSC Berlin Punkte gut. Erstmals schaffte auch die bisherige sieglose SpVgg Greuther Fürth einen Dreier. Es war der erste Heimsieg der Franken in der Bundesliga.

tis



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.