Darts-WM
Gerwyn Price nach nervenaufreibender Partie gegen Huybrechts im Achtelfinale

Gerwyn Price

Ein Mann, ein Blick: An Darts-Weltmeister Gerwyn „Iceman“ Price führt auch dieses Jahr kein Weg vorbei.

© Bradley Collyer/PA Wire / DPA

Das sind die Spiele, die die Darts-Fans begeistern: Weltmeister Gerwyn Price hat gegen Kim Huybrechts eine extrem enges und bis zum Schluss offenes Duell geliefert – mit Happy End für den „Iceman“.

Was für ein Fight: Titelverteidiger Gerwyn Price hat die nächste knifflige WM-Partie überstanden und zieht ins Achtelfinale ein. Der Waliser, nicht gerade ein Publikumsliebling, bezwang den Belgier Kim Huybrechts in einer extrem spannenden Partie mit 4:3. Price geriet wie schon in seiner Zweitrundenpartie gegen Englands Ritchie Edhouse in Rückstand, diesmal mit 1:2-Sätzen. Er stand danach in mehreren Situationen kurz vor dem Aus.

Den hart umkämpften und von vielen Fehlern geprägten Entscheidungssatz gewann der Champion dann mit 6:5-Legs. Kurz nach Ende der nervenaufreibenden Partie gerieten die beide Rivalen auf der Bühne sogar aneinander. Der ehemalige Rugby-Profi Price baute sich dafür nach erfolgreichen Würfen demonstrativ und lautstark vor den Fans auf. Sein Auftritt wurde von lautstarken Buhrufen und Pfiffen begleitet.

Price bei Darts-WM gegen van Duijvenbode

In der Runde der letzten 16 bekommt er es mit dem Niederländer Dirk van Duijvenbode, der im Alltag auf einer Auberginen-Farm arbeitet, zu tun. Der Achtelfinal-Einzug genügt ihm, um auch am Tag nach dem WM-Finale sicher die Nummer eins der Welt zu bleiben. Selbst bei einem Titelgewinn des Schotten Zweitplatzierten Peter Wright würde Price knapp den Spitzenplatz verteidigen.



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.