Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein stagniert bei 162,4

Corona-Test

Ein Arzt hält einen Tupfer, mit dem ein Abstrich für einen Coronatest gemacht wird. Foto: Karl-Josef Hildenbrand/dpa/Symbolbild

© dpa-infocom GmbH

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist am Sonntag auf dem Niveau des Vortags geblieben. Mit 162,4 gemeldeten Neuansteckungen je 100 000 Einwohner in einer Woche sank sie knapp nach 162,7 am Samstag, lag aber weiter deutlich über dem Wert von Sonntag vor einer Woche (143,7). Wie aus den Daten der Landesmeldestelle weiter hervorging, wurden am Sonntag 220 neue Fälle gemeldet – etwas weniger als vor einer Woche (246).

Die Corona-Inzidenz in Schleswig-Holstein ist am Sonntag auf dem Niveau des Vortags geblieben. Mit 162,4 gemeldeten Neuansteckungen je 100 000 Einwohner in einer Woche sank sie knapp nach 162,7 am Samstag, lag aber weiter deutlich über dem Wert von Sonntag vor einer Woche (143,7). Wie aus den Daten der Landesmeldestelle weiter hervorging, wurden am Sonntag 220 neue Fälle gemeldet – etwas weniger als vor einer Woche (246).

Die Zahl der Krankenhauspatienten im Zusammenhang mit dem Coronavirus blieb den Daten der Landesmeldestelle zufolge wie an den vorherigen zwei Tagen gleich. 187 Patienten mit Covid-19 wurden Stand Sonntag im Krankenhaus behandelt, 54 Patienten lagen auf Intensivstationen, von denen 29 beatmet werden mussten. Die Hospitalisierungsinzidenz blieb bei 3,37. Der Wert besagt, wie viele Corona-Kranke innerhalb einer Woche je 100 000 Menschen in Kliniken gekommen sind. Mit zwei weiteren am Sonntag gemeldeten Todesfällen starben insgesamt 1832 Erkrankte seit Beginn der Pandemie in Schleswig-Holstein.

dpa



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.