VMAs
Auf dem roten Teppich: Conor McGregor geht auf Rapper Machine Gun Kelly los

Conor McGregor, Machine Gun Kelly und Megan Fox

Conor McGregor ging bei den VMAs auf Machine Gun Kelly los (rechts im Bild mit Freundin Megan Fox)

© JOHN ANGELILLO / Picture Alliance

Auf dem roten Teppich der VMAs fühlte sich Conor McGregor von Machine Gun Kelly provoziert und attackierte den Rapper. Sicherheitsleute hatten Mühe, McGregor zurückzuhalten. 

Conor McGregors Zündschnur ist kurz, das wissen nicht nur MMA-Experten, die den Iren regelmäßig im Kampfring beobachten. Auf dem roten Teppich der Video Music Awards am Sonntag traf McGregor auf Rapper Machine Gun Kelly und dessen Freundin, Schauspielerin Megan Fox. 

VMAs: Conor McGregor geht auf Machine Gun Kelly los

Und irgendetwas an Kellys Erscheinung schien McGregor zu provozieren. Denn auf einmal fing er an, auf MGK (wie der Musiker genannt wird) loszugehen. Die beiden wechselten ein paar Worte, woraufhin der UFC-Kämpfer aggressiv wurde. Mehrere Sicherheitsleute hatten Schwierigkeiten, McGregor zu bändigen und ihn zurückzuhalten. In den sozialen Netzwerken wurden außerdem Clips geteilt, auf denen zu sehen ist, wie McGregor einen Drink nach Kelly wirft. Doch was genau war überhaupt passiert?

Der Grund für McGregors Ausraster ist nicht ganz klar. Angeblich soll Kelly, der mit Megan Fox auf dem roten Teppich erschien, ihm ein gemeinsames Foto verweigert haben. McGregor stritt das im Anschluss allerdings ab, sagte einer Reporterin von „Entertainment Tonight“: „Ich kämpfe nur gegen echte Kämpfer. Ich kämpfe sicher nicht gegen kleine weiße Vanilla-Ice-Rapper. Ich weiß nichts über ihn, außer dass er mit Megan Fox zusammen ist.“

Rapper wollte sich nicht äußern

Machine Gun Kelly wollte sich hingegen überhaupt nicht zu dem Vorfall äußern, drückte das Mikrofon eines „Variety“-Reporters weg, als der auf dem roten Teppich nachfragte. 

Es war nicht das erste Mal, dass McGregor seine Aggressionen nicht im Griff hatte. Immer wieder gibt es Negativ-Schlagzeilen über den MMA-Kämpfer. Vor zwei Jahren schlug er in einem Irish Pub einem älteren Herrn ins Gesicht, weil dieser keinen Whiskey trinken wollte. Im März 2019 sorgte er für Furore, nachdem er einem Fan das Handy aus der Hand geschlagen und mehrfach darauf getreten hatte. Und im Oktober 2018 war der Mixed-Martial-Arts-Star in New York verhaftet worden. Grund war damals eine Attacke McGregors auf den Bus eines UFC-Konkurrenten, bei der mehrere Personen verletzt wurden.

ls



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.