ARD-Comedy
“Alles gut”: Mit diesem Lied meldet sich Carolin Kebekus zurück

Die Carolin Kebekus Show

Carolin Kebekus ist mit ihrer Show zurück – und strahlt: “Alles gut” singt sie. Ob das wohl stimmt?

© ARD

Carolin Kebekus ist mit ihrer Show zurück – und singt zum Auftakt der neuen Staffel “Alles gut”. Doch meint sie das wirklich so?

“Der Sommer wird gut”: Mit diesem optimistischen Song meldete sich Carolin Kebekus im vergangenen Mai aus der Pause zurück. Damals bestand Grund zur Zuversicht: Die Impfkampagne rollte an und weckte bei vielen die Hoffnung auf ein baldiges Ende der Pandemie.

Seither ist fast ein Jahr vergangen. Corona ist immer noch da, die Inzidenzen sind um ein Vielfaches höher als damals, zudem herrscht seit mehr als zwei Monaten Krieg in der Ukraine. Und dennoch singt Kebekus zum Auftakt ihrer neuen Staffel: “Alles gut!”. Als Zuschauer mag man sich da fragen: Geht’s noch?

Doch achtet man auf den Text, wird schnell klar, dass die Comedienne durchaus noch bei Sinnen ist und mit dem Song eine andere Absicht verbindet als die Realität schönzufärben: Es geht um das Unvermögen vieler Menschen, sich einzugestehen, dass etwas schlecht läuft und man sich nicht gut fühlt. Danke gut – das ist eben häufig eine Floskel die man so sagt, wenn man nach dem eigenen Wohlbefinden gefragt wird.

Carolin Kebekus schreit ihre Wut heraus

“Ich red mir alles gut, dabei bin ich scheiße drauf”, singt Kebekus zu Beginn, dabei hat sie sich selbst zurechtgemacht wie ein Knallbonbon und strahlt penetrant in die Kamera. “Kann es sein, das wir uns nur maskier’n? / Haben wir denn noch was zu verlier’n? / Niemand sagt wie weh das tut / Doch mir fehlt der Mut / Ich sag einfach immer: Alles gut.” 

Doch dann bereitet sie der Scharade ein Ende und sagt, wie es wirklich ist: “Es ist gar nichts gut. Nein, nein, ich war heute schon im Panik-Mood.” Auch wenn das keine schöne Bestandsaufnahme ist – am Ende des Songs wirkt die Sängerin befreiter. Das gequälte Lächeln ist weg. Carolin Kebekus hat ihre ganze Wut herausgeschrien.

Danach ist die Welt zwar immer noch die Gleiche. Aber wenn man ehrlich ist: Alles rauszulassen tut manchmal richtig gut. 

Die “Carolin Kebekus Show” läuft um 22:50 Uhr im Ersten. Die Folge gibt es bereits ab 20.15 Uhr in der ARD Mediathek.

che



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.