Das aktuelle Update wurde auf die Kritik der Spieler reagiert. So wurden die Installationsgrößen von „Call of Duty: Modern Warfare“ und „Call of Duty: Warzone“ zum Teil deutlich reduziert.

Dass Warzone als Marketing-Vehikel für CoD 2021 dient, ist schon länger bekannt – jetzt feierte der erste Trailer seine In-Game-Premiere in Battle Royale und stellt uns Black Ops: Cold War endlich ganz offiziell vor. Für das Reveal sammeln wir alle offiziellen und inoffiziellen Informationen zu CoD 2021.

Erscheinungsdaten & Plattformen

Call of Duty Black Ops: Cold War wird am 13. November veröffentlicht. Dies wurde bereits im Mid-Season-Update für Call of Duty: Modern Warfare & Warzone angekündigt. Das Spiel ist für PC über Battle.net und PS4, PS5, Xbox One und Xbox Series X erhältlich.

Multiplayer-Wiederholung später

Bisher wissen wir sehr wenig über den Multiplayer-Teil von Cold War, bei Reveal standen die Kampagne und die Story im Vordergrund. Erstes Gameplay aus dem Multiplayer von CoD 2020 soll am 9. September enthüllt werden, hat Activision angekündigt.

Dennoch gibt es erste gesicherte Informationen von den Entwicklern. Was wir bisher über den Multiplayer & Warzone wissen:

  • Es wird Crossplay über alle Plattformen geben (auch Nextgen mit Last-Gen-Konsolen).
  • Das Battle Pass System von Modern Warfare wird übernommen und fortgeführt.
  • Neue Maps & Modi werden nach dem Release wie in Modern Warfare kostenlos verfügbar sein.
  • Warzone wird weiterhin unterstützt und ist in Black Ops: Cold War enthalten.
  • Freischaltungen & Waffen aus dem Cold War Multiplayer werden auch für Warzone gelten, MW-Inhalte bleiben erhalten.
  • Außerdem gibt es bereits erste inoffizielle Multiplayer-Infos, die auf Dataminer und Leaker zurückgehen.

Mehr Über das Thema: Gewinne PS5: Mega Gewinnspiel

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.