67.000 Karten verkauft
Wegen Corona-Einschränkungen: BVB storniert Tickets fürs Bayern-Spiel

Fans von Borussia Dortmund im Signal Iduna Park (Archivfoto)

Fans von Borussia Dortmund im Signal Iduna Park (Archivfoto)

© Lars Baron / Getty Images

Borussia Dortmund rechnet mit Corona-Einschränkungen vor dem Top-Spiel gegen Bayern und storniert daher Tickets und den Vorverkauf. 67.000 Karten waren bereits verkauft worden.

Borussia Dortmund storniert die bereits verkauften Tickets für das Topspiel gegen den FC Bayern München am Samstag. Der Grund dafür ist, dass der Fußball-Bundesligist mit einer coronabedingten Reduzierung der Stadionkapazität durch die Landesregierung in den kommenden Tagen rechnet. Alle auf Basis der aktuellen Coronaschutzverordnung des Landes Nordrhein-Westfalen zur Verfügung stehenden 67.000 Karten für die Partie an diesem Samstag waren laut BVB bereits verkauft gewesen. Die Ticketkäufer erhalten ihr Geld zurück.

„Sobald die politische Entscheidung über zulässige künftige Stadion-Auslastungen in Nordrhein-Westfalen getroffen worden ist und uns in dieser Sache gesicherte Erkenntnisse vorliegen, werden wir über den neuen Vorverkauf informieren“, hieß es in einer Vereinsmitteilung der Dortmunder.

Die ursprünglich für diese Woche geplante Freischaltung der Sitzplatz-Dauerkarten werde auch nicht erfolgen und der erste Dauerkarten-Teilbetrag somit auch nicht abgebucht, so der BVB.

rw
DPA



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.