Britische Royals
Camilla fühlt sich geehrt, später Königin zu sein

Herzogin Camilla

Camilla ist mit Prinz Charles verheiratet. Foto: Tolga Akmen/PA Wire/dpa

© dpa-infocom GmbH

Wenn Queen Elizabeth II. einmal abdankt und ihr Sohn Prinz Charles den Thron besteigt, wird Herzogin Camilla zur Königin und erhooft damit auch Schub für ihr wohltätiges Engagement.

Herzogin Camilla empfindet es als «große Ehre», in der Zukunft britische Königin sein zu dürfen. Das sagte die 74-Jährige der BBC in einer aufgezeichneten Sendung, die ausgestrahlt werden sollte.

Sie erhofft sich dadurch auch einen Schub für ihr wohltätiges Engagement für die Opfer von häuslicher Gewalt. «Ich werde das weiterhin machen», sagte sie und fügte hinzu: «Wenn ich so etwas anfange, dann höre ich nicht mittendrin damit auf (…).»

Queen Elizabeth II. (95) hatte kürzlich den Wunsch geäußert, dass die Ehefrau von Thronfolger Prinz Charles (73) den Titel «Queen consort» tragen soll, wenn sie stirbt und Charles König wird. Elizabeths im vergangenen April im Alter von 99 Jahren gestorbener Mann Philip war hingegen stets nur als Prinzgemahl («Prince consort») bekannt gewesen.

Sowohl Charles als auch Camilla und die Queen hatten sich kürzlich mit dem Coronavirus infiziert. Die Monarchin leidet nach Angaben des Palasts an milden, erkältungsartigen Symptomen, musste aber kürzlich mehrere virtuelle Audienzen wegen der Erkrankung absagen. Das BBC-Interview wurde bereits vor mehreren Wochen aufgezeichnet.

dpa



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.