Borussia Dortmund – Ex-BVB-Star sorgte für Diskussionen in Bayern-Kabine: „Viel besser als Mbappe“


Beim BVB spielte Ousmane Dembele groß auf, bei Barca enttäuschte er bislang. Serge Gnabry hält dennoch viel vom Franzosen.

Die Personalie Ousmane Dembele, 2017 für 135 Millionen Euro von Borussia Dortmund zum FC Barcelona gewechselt, sorgte offenbar in der Kabine des FC Bayern München für Diskussionen.

Die Bild veröffentlichte vorab Aussagen aus der Amazon -Doku „FC Bayern – Behind the Legend“ (wird am 2. November veröffentlicht). Darin soll Serge Gnabry behauptet haben, dass Dembele „viel besser“ sei als Kylian Mbappe von Paris Saint-Germain.

Für Thomas Müller war das wohl eine gewagte These. „Was heißt besser? Was willst du denn jetzt mit besser? Wenn ich so dribbeln könnte wie der Dembele, wäre ich auch besser“, wird der Rio-Weltmeister zitiert.

Berater bot Dembele bei Newcastle an

Auch Joshua Kimmich mischte sich in die Diskussion ein und wandte sich direkt an Gnabry und Kingsley Coman: „Wenn du mich fragst, Dembele oder einer von euch beiden, dann nehme ich immer euch. Diese Dembele-Diskussion geht mir so auf den Sack!“

Dembele konnte die Erwartungen in Barcelona – auch aufgrund zahlreicher Verletzungen – bislang nicht erfüllen. Derzeit steht er bei 118 Einsätzen für die Blaugrana, in denen ihm 30 Tore und 21 Vorlagen gelangen. Sein Vertrag läuft 2022 aus. Auf ein Angebot zur Verlängerung hat sein Berater nach Informationen von Goal und SPOX bislang nicht reagiert und ihn stattdessen bei Newcastle United angeboten.

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.