Bericht: Erling Haaland winkt bei BVB-Verbleib satte Gehaltserhöhung – zwei Nachfolger im Visier?

20211221_Haaland

20211221_Haaland

© Getty Images

Der BVB würde Erling Haaland gerne über den Sommer hinaus halten. Falls das nicht klappt, hat der Klub wohl bereits zwei Nachfolger im Visier.

Bundesligist Borussia Dortmund will Angreifer Erling Haaland einen Verbleib offenbar mit einer satten Gehaltserhöhung schmackhaft machen. Das berichtet die Sport Bild.

Demnach würde der Norweger dann statt bisher rund acht Millionen Euro bis zu 16 Millionen Euro über das Jahr verdienen können. Damit wäre Haaland neuer Top-Verdiener beim BVB – noch deutlich vor Kapitän Marco Reus, der rund zwölf Millionen Euro pro Jahr verdienen soll.

Haaland kann die Schwarz-Gelben nach der laufenden Saison aufgrund einer Ausstiegsklausel verlassen. Geschäftsführer Hans-Joachim Watzke bestätigte zuletzt bereits das Interesse von Real Madrid.

Watzke deutete aber auch an, dass man einen Haaland-Verbleib noch nicht aufgegeben hat und eine Gehaltserhöhung durchaus Teil des Plans sei. „Ein Spieler muss immer zufrieden sein. Wir werden auch darüber sprechen, was wir personell überhaupt planen, vielleicht auch unabhängig von ihm. Und auch, was wir mit ihm planen, vielleicht gibt es dann auch 2,50 Euro mehr“, so der BVB gegenüber Bild.

Bei Haaland-Abgang: Haller oder Schick zum BVB?

Sollte Haaland sich dennoch für einen Wechsel entscheiden, hat die Borussia laut der Sport Bild zwei Nachfolger im Blick. Ein Kandidat ist der ehemalige Frankfurter Sebastien Haller, der aktuell bei Ajax groß aufspielt. Die Niederländer fordern für den 27-Jährigen mindestens 40 Millionen Euro.

Der zweite Name ist Patrik Schick, der in der Bundesliga-Hinrunde in 14 Ligaspielen 16-mal für Bayer Leverkusen traf. Der Tscheche wurde vom BVB demnach bereits vor Jahren intensiv gescoutet, wäre allerdings wohl noch kostspieliger als Haller.

Goal



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.