Freund von Rihanna
Experte für US-Recht erklärt: Asap Rocky könnte eine langjährige Haftstrafe blühen

Asap Rocky und Rihanna

Rihanna ist hochschwanger und ihr Partner Asap Rocky ist nur auf Kaution auf freiem Fuß

© Vianney Le Caer/Invision/AP/dpa

Am Mittwochmorgen wurde der Rapper Asap Rocky am Flughafen von L.A. festgenommen. Der Vorwurf lautet Körperverletzung. Dem Freund von Rihanna droht eine Haftstrafe. Der stern sprach mit dem Rechtsanwalt Dr. Jürgen Rodegra über den Fall.

Seine Freundin Rihanna ist hochschwanger mit dem gemeinsamen Baby. Als Asap Rocky vom gemeinsamen Urlaub auf der Karibikinsel Barbados zurückflog, wurde er am Mittwoch direkt festgenommen. Anlass dafür ist ein Vorfall aus dem November 2021. Es soll ein Streit zwischen zwei Bekannten eskaliert sein. Es geht um Körperverletzung und den Einsatz einer Schusswaffe. Das Opfer wurde dabei leicht verletzt. Dr. Jürgen Rodegra, Rechtsanwalt in Berlin mit Zulassung im US-Bundesstaat New York, klärt auf, was nach amerikanischen Strafrecht auf den Rapper zukommen kann.

Herr Dr. Rodegra, können Sie uns erklären, warum Asap Rocky direkt am Flughafen festgenommen werden konnte?
Asap Rocky, mit bürgerlichem Namen Rakim Mayers, gilt als Tatverdächtiger in einem Vorfall vom 6. November vergangenen Jahres in Hollywood. Eine direkte Festnahme des Beschuldigten hängt mit der schwere der Schuld zusammen, aber auch mit der Fluchtgefahr. Der Rapper kam gerade aus einem Urlaub. In Deutschland wird man während der Ermittlungen der Staatsanwaltschaft festgenommen, wenn Verdunklungsgefahr oder Fluchtgefahr bestehen könnte. Im US-Recht sieht das ähnlich aus. Ein schwerwiegender Grund zur Festnahme könnte vor allem die Waffe sein, die bei dem ihm vorgeworfenen Konflikt involviert war.

Wieso ist Asap Rocky bereits wenige Stunden nach seiner Verhaftung wieder auf freiem Fuß gewesen?
Laut Medienberichten wurde die Kaution für den Rapper auf 550.000 Dollar festgesetzt. Er muss seine Kaution bezahlt haben, um aus der Untersuchungshaft entlassen worden zu sein. Das bedeutet nun aber auch, dass Asap Rocky das Land nicht mehr verlassen darf. Würde er ins Ausland reisen, verfällt die Kaution und er würde bei Wiederkehr erneut festgenommen werden. 

2019 wurde Asap Rocky bereits in Schweden wegen Körperverletzung verurteilt – kann dieses Urteil Auswirkungen auf den jetzigen Prozess haben?
Sollte Asap Rocky der aktuellen Vorwürfen schuldig gesprochen werden, so liegt es im Ermessen des Richters, ob sich das Urteil von 2019 strafschärfend auswirkt. Es ist jedoch gut möglich, da es sich erneut um Körperverletzung handelt und gerade mal zwei Jahre zwischen den Geschehnissen liegen.

Wie ist der aktuelle Stand des Verfahrens?
Im Moment ermittelt die Staatsanwaltschaft gegen den Freund von Rihanna. Diese ergreift im Zuge ihrer Ermittlungen Maßnahmen und beauftragte die Festnahme durch die Polizei. Im November, zum Tatzeitpunkt, konnte Asap Rocky offensichtlich noch keine eindeutige Beteiligung an dem Vorfall nachgewiesen werden. Nun scheint im Ermittlungsverfahren ein dringender Tatverdacht festgestellt worden zu sein. Zu diesem Zeitpunkt hat noch kein Prozess gegen den Rapper begonnen. 

Was für ein Strafmaß kann Asap Rocky bei einer Verurteilung erwarten?
Um über das Strafmaß zu urteilen, ist es noch sehr früh. Jedoch ist es in den USA üblich, dass für Körperverletzung mit Schusswaffengebrauch eine Haftstrafe von drei bis fünf Jahren angebracht ist. Im Prozess wird es stark darauf ankommen, wer die Waffe in der Hand hielt. 

Im Falle eine Verurteilung des Rappers, würde dieser in einem ganz normalen US-Gefängnis seine Haftstrafe absitzen müssen?
Ja, dem ist so. Asap Rocky würde keine Sonderbehandlung erfahren. Auf diese Form der Gleichstellung der Verurteilten wird in den USA streng geachtet. 



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.