Er fordert 50 Millionen Dollar, sie sogar 100 Millionen Dollar Schadensersatz: Schauspieler Johnny Depp und seine Ex-Frau Amber Heard liefern sich derzeit vor dem Gericht in Fairfax, US-Bundesstaat Virginia eine Schlammschlacht. Es geht um einen Artikel, den Heard im Dezember 2018 in der “Washington Post” veröffentlicht hat und in dem sie über ihre Erfahrungen mit häuslicher Gewalt schreibt. Die 36-Jährige nennt nicht Depps Namen, er hat sie trotzdem wegen Verleumdung und Rufschädigung verklagt.

Mit dem Zivilprozess wolle er die Wahrheit ans Licht bringen und sein Image retten, sagte der Schauspieler vor Gericht. Ob das gelingt, ist fraglich. Denn während der bisherigen Prozesstage sind bereits so viele schmutzige Details über die toxische Beziehung von Amber Heard und Johnny Depp ans Licht geraten, dass das Verfahren beiden eher schaden könnte. Der Prozess hatte am 12. April begonnen und soll insgesamt rund sechs Wochen dauern.

jum



Source link

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht.